Kirchheim

Sportlich, jung und engagiert - Ramona Wild

Der Überraschungsgast an diesem Abend war die Studentin Ramona Wild. Die 20-Jährige ist stellvertretende Jugendsprecherin der Sportkreisjugend Göppingen. Doch Ramona Wild war nicht schon immer im Ehrenamt tätig. Bis vor Kurzem war sie noch erfolgreiche Kugelstoßerin und sogar Teil des Wurfteams in Stuttgart.

Begonnen hat alles mit Leichtathletik. Dadurch kam sie dann auch zum Wurfsport. „Ich war im Werfen schon immer gut, also bin ich bei dieser Disziplin geblieben.“

Zahlreiche Verletzungen machten ihr einen Strich durch die Rechnung. „Ich hatte viele Knochenbrüche und konnte trotzdem weiter meinen Sport betreiben. Doch nachdem mir dann die Bänder im Fuß gerissen sind, haben die Ärzte gesagt, dass ich mit meinem Sport aufhören muss“, erzählt die 20-Jährige.

Trotz der Enttäuschung suchte sie bald nach einem anderen Weg, mit dem Sport in Kontakt zu bleiben. „Natürlich war ich erst einmal traurig, aufhören zu müssen“, sagt die ehemalige Sportlerin. Doch Ramona Wild entschied sich dazu, Trainerin zu werden und dem Jugendkreisverband Göppingen beizutreten.

Ihre Trainerkarriere muss aber vorerst ruhen: „Ich habe angefangen, zu studieren“, sagt Ramona Wild, „da lässt sich das Training nicht mit dem Stundenplan vereinbaren.“ Oft kam es vor, dass sie nicht zum Training kommen konnte, weil sie Vorlesung hatte.

Im Jugendkreisverband ist sie trotzdem noch tätig und will nach ihrem Studium wieder die angehenden Kugelstoßer trainieren. Denn sie schätzt, was das Ehrenamt ihr gibt: „In dieser Position ist man mehr als nur ein Trainer. Man ist auch ein Freund.“sei

Anzeige