Kirchheim

Stadt sagt alle Termine ab

Corona Die Stadtverwaltung Kirchheim verzichtet auf öffentliche Veranstaltungen im November. Bolzplätze sind weiter offen.

Kirchheim. Vor dem Hintergrund der Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie streicht die Stadtverwaltung Kirchheim alle öffentlichen kommunalen Veranstaltungen im November.

Die Absage betrifft den Neubürgerempfang am Samstag, 21. November, ebenso wie sämtliche Stadtführungen der Kirchheim-Info. Das Literaturmuseum im Max-Eyth-Haus hat bis zum 30. November geschlossen. Außerdem werden mit Ausnahme der Gemeinderatssitzungen sämtliche städtischen Veranstaltungen in der Stadthalle für diesen Monat abgesagt.

Laut Corona-Verordnung ist die Nutzung von öffentlichen und privaten Sportanlagen für die Öffentlichkeit untersagt, es sei denn, es handelt sich um die Ausübung von Freizeit- und Amateurindividualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes.

Öffentliche und private Sportanlagen, die Bolzplätze sowie der Bike- und Skatepark können also unter Einhaltung der Vorschriften weiter genutzt werden. Auf dem Bike- und Skatepark betreuen die Mitarbeiter des Mehrgenerationenhaus Linde von Montag bis Sonntag zwischen 14 und 17 Uhr die Nutzung und achten auf die Einhaltung der Corona-Verordnung. pm

Anzeige