Kirchheim

Stadt unterstützt Ehrenamtliche

Engagement Das neue Programm von „G‘scheit engagiert“ liegt jetzt aus. Teilnehmer bekommen wertvolle Ratschläge.

Symbolbild
Symbolbild

Kirchheim. Zum fünften Mal geht die „Kirchheimer Akademie für Ehrenamt und Engagement“ jetzt mit einem neuen Jahresprogramm an den Start. Auch für 2018 hat die städtische Fachstelle Bürgerengagement gemeinsam mit Partnern des Netzwerkes Bürgerschaftliches Engagement ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Ziel der Fortbildungen ist es, Ehrenamtliche in Kirchheim in ihrer freiwilligen Tätigkeit zu unterstützen und zu stärken.

Den Auftakt macht bereits im Januar ein Abend für Engagierte, die Menschen in schwierigen Lebenslagen begleiten und sich Informationen und Tipps zu sozialen Vergünstigungen wünschen. Sie bekommen Informationen aus erster Hand zu den Möglichkeiten, die es vom Stadtpass über Wohngeld oder Rundfunkgebührenbefreiung gibt. Rund um das Thema Kommunikation bietet das Programm Workshops zu Moderation, Gruppendynamik, Rhetorik und Körpersprache. Im Themenfeld Öffentlichkeitsarbeit finden sich Medien-Tipps für Engagierte sowie ein Informationsabend beim Teckboten.

Datenschutz wirft Fragen auf

Ganz aktuell und durch das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für jeden Verein wichtig geworden, ist das Thema Datenschutz und IT-Sicherheit, das im Februar durch einen Fachanwalt für IT-Recht beleuchtet wird. Im Jahresprogramm finden sich auch ein Workshop zur Fundraising-Praxis, ein Sicherheitstraining für Engagierte und ein Abend zum Thema Balance im Ehrenamt. Das Fortbildungsprogramm liegt ab sofort kostenlos im Rathaus und im Haus der Sozialen Dienste aus. Auf der städtischen Website www.kirchheim-teck.de steht es unter der Rubrik „Engagieren“ zum Download bereit. pm

1 Anmelden kann man sich bei der Familienbildungsstätte in Kirchheim - entweder telefonisch unter der Nummer 0 70 21/92 00 10, per E-Mail an info@fbs-kirchheim.de oder online: www.fbs-kirchheim.de

Anzeige