Kirchheim

Stadtkapelle verschickt eine musikalische Videobotschaft zu Weihnachten

Der musikalische Gruß der Stadtkapelle fällt dieses Jahr etwas anders aus als sonst. Foto: pr
Der musikalische Gruß der Stadtkapelle fällt dieses Jahr etwas anders aus als sonst. Foto: pr

Kirchheim. Das vierte Adventswochenende ist normalerweise das Wochenende, an dem die Stadtkapelle Kirchheim die Stadthalle gleich an zwei Abenden mit weihnachtlichen Klängen füllt. Lange war das Vorstandsteam auch dieses Jahr optimistisch, Weihnachtskonzerte mit reduzierter Anzahl von Musikern und Zuhörern anbieten zu können. Auch die Proben des Orchesters für die Konzerte konnten unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes in zwei Gruppen stattfinden. Doch die allgemeinen Entwicklungen warfen die Planungen über den Haufen. Bereits im November war klar, dass die Weihnachtskonzerte als Realkonzerte abgesagt werden müssen. Eine Alternative musste her. Dank technischer Unterstützung von film- und internetaffinen Musikerkollegen wurde die Idee eines virtuellen Weihnachtsgrußes geboren. Bereits im Frühjahr haben die Kinder und Jugendlichen der vereinseigenen Bläserschule mit virtuellen Sonntagskonzerten Erfahrungen gesammelt.

Jetzt haben rund 60 Musiker einzeln, nur von einem Ton- und Filmprofi betreut, ihre musikalischen Parts eingespielt. Das Ganze zog sich über drei Tage hin, nach einem detaillierten Zeitplan und mit notwendigen Zeitabständen und Pausen zum Lüften der Räumlichkeiten. Zudem stellten Aufsichtspersonen sicher, dass die Musiker sich nicht versehentlich über den Weg liefen.

Aktuell wird das Material zusammengeschnitten. Es wird am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, als musikalischer Weihnachtsgruß auf der Vereinshomepage www.stakakirchheim.de zu sehen sein. Die Stadtkapelle freut sich auf zahlreiche Klicks auf der Homepage, um den Fans und Unterstützern einen musikalischen Gruß zum Ausklang eines besonderen Jahres bieten zu können. pm/Foto: pr

Anzeige