Kirchheim

Ständig neu bewerten und gewichten

Redaktion Am Newsdesk des Teckboten laufen die Fäden aus allen Nachrichtenquellen zusammen. Hier wird die Printausgabe geplant, hier ist aber auch die Schnittstelle zu den digitalen Kanälen. Von Irene Strifler

Zeitungskampagne
Während die Zeitung von morgen entsteht, sichten Newsdesk-Managerin Irene Strifler und Ressortleiter Frank Hoffmann stets die Nachrichtenlage und haben ein offenes Ohr für Neuigkeiten. Foto: Jean-Luc Jacques

Was ist die Nachricht des Tages, was ist neu, was ist Stadtgespräch? Das muss täglich aufs Neue beraten werden. Jeden Morgen dreht sich am Newsdesk des Teckboten alles um die Aufgabe, für den Leser die interessanten Schwerpunkte des Geschehens rund um die Teck herauszufiltern. Der Newsdesk ist nichts anderes als eine Art Planungstisch. Hier gilt es, „große Nachrichten groß und kleine klein“ zu fahren. Das bedeutet: Auch wenn ein Ereignis für die Beteiligten zwar von großer Bedeutung ist, kann es sich doch um einen Event handeln, der überall und regelmäßig stattfindet und deshalb nicht oben auf der Seite erscheinen wird. Langeweile darf beim Lesen auf keinen Fall aufkommen.


Anzeige