Kirchheim

Stefan Wörner hat die Nase vorn

Wahl Wer auf dem Chefsessel im Pfullinger Rathaus Platz nimmt, ist noch offen. Am 16. Mai gibt es einen zweiten Urnengang.

Stefan Wörner. Der Kirchheimer Bürgermeister ist überwältigt vom Ergebnis des ersten Wahlgangs. Foto: Carsten Riedl
Stefan Wörner. Der Kirchheimer Bürgermeister ist überwältigt vom Ergebnis des ersten Wahlgangs. Foto: Carsten Riedl

Pfullingen/Kirchheim. Der Kirchheimer Finanz- und Verwaltungsbürgermeister Stefan Wörner hat bei der Wahl um den Chefposten im Pfullinger Rathaus am Sonntag mit Abstand die meis­ten Stimmen eingeheimst. Laut vorläufigem Endergebnis, das um 18.57 Uhr über den Liveticker lief, kommt der 46-Jährige Böhringer auf 40,52 Prozent der abgegebenen Stimmen. Martin Fink erhält 27,26 Prozent, Sven Bohnert 15,7 Prozent und Timo Plankenhorn 15,29 Prozent. Detlev Gottaut liegt abgeschlagen bei 1,11 ...

.tPeznro

lloett1 -nnkt c(rfyrteraeSeSoec''g, true, "t{id'"w:h 0etihh0,""g:3 2,05 dsei"nnomi": [30,0[ ,]5]02 e"oi:bm"l nib eDseis etdhcleui gbiErsne chi os icnth esagt Saetnf ma nAbe.d Da ekirne dre adaKnntdei dei nmmoenge ,ath tbig es ni irde chnoeW nenie eiztenw .Wggalahn

a etfnS ethta im hicimKehrer aRashtu 1022 als ultamtapHeiesrt n.ngeenob ietS evri hnJear ist re fgnnaA sde srheaJ raw dei eSletl dse in eufginnllP iefr oegr.dwne sDa ntamLrsadta netRnelgui tteha end hebArtminsa ihelcaM nSkhcre egnew in nde eigernzoitv sadunheRt etrvz.tse Er ttaeh hsic tim dem dranGimeete sttirrtvene dun arw ochsn ites ntanMeo nchit mreh cthftaau.uge eAnk rremaKsim