Kirchheim

Suchtberatung ist im Landkreis Esslingen persönlich und online möglich

Wer aktuell vermehrt zu Alkohol, Medikamenten und illegalen Drogen greift oder dem Glückspiel nachgeht, findet bei der Beratungsstelle Sucht und Prävention des Landkreises Esslingen auch in Corona-Zeiten Rat und Information. Symbolbild

Kreis Esslingen. Bereits die erste Infektionswelle hat gezeigt: Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Beschränkungen und Verunsicherungen können zu einem erhöhten Suchtmittelkonsum führen. Wer aktuell vermehrt zu Alkohol, Medikamenten und illegalen Drogen greift oder dem Glückspiel nachgeht, findet bei der Beratungsstelle Sucht und Prävention des Landkreises Esslingen auch in Corona-Zeiten Rat und Information. Hier können Betroffene oder deren Angehörige gemeinsam mit Fachleuten telefonisch, aber auch bei einem persönlichen Termin vor Ort abklären, was zu tun ist. Auch werden Fragen nach einem guten Zeitpunkt für eine langfristige Entwöhnung beantwortet. Unter der Telefonnummer 07 11/3 90 24 84 80 oder per E-Mail an info@suchtundpraevention-es.de, können Hilfesuchende einen persönlichen Gesprächstermin vor Ort in der Beratungsstelle vereinbaren. Außerdem ist auch eine anonyme Onlineberatung eingerichtet.pm

Einen Überblick über die Angebote der Beratungsstelle Sucht und Prävention gibt es auch auf der Homepage des Landkreises Esslingen: www.landkreis-esslingen.de


Anzeige