Kirchheim

T wie Trauer, Tränen, Torte, Treffen

Kirchheim. Das Café T hat ausnahmsweise am Sonntag, 12. Februar, von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Im März findet es wie gewohnt wieder am zweiten Mittwoch statt. Vielleicht ist der Sonntag für Berufstätige einladender. Die Mitarbeiterinnen der AG Hospiz Kirchheim freuen sich auf neue Gäste und sind immer als Ansprechpartnerinnen vor Ort. Sie haben Zeit für ein persönliches Gespräch.

Das T steht nicht nur für Trauer, Tränen oder Torte, sondern auch für Treffpunkt mit Menschen, die durch den Verlust eines nahestehenden Menschen ebenfalls neue Wege gehen müssen. Das Café ist ein Ort, wo Trauer zur Sprache kommen darf. Es ist im Hofeingang des Diakonieladens und der Diakonischen Bezirksstelle in Kirchheim an der Ecke Hindenburgstraße 4/Alleenstraße 74 zu finden. Wer sich unsicher ist, ob das Café für ihn eine Möglichkeit sein könnte, kann gerne vorab anrufen oder mailen unter 0 70 22/6 22 60, u.graf@hospiz-kirchheim.de und unter 0 70 23/63 74, gabigoebel@gmx.

Der jährliche Gedenkgottesdienst findet in einer Woche statt, nämlich am Sonntag, 12. März, um 17 Uhr in der Martinskirche in Kirchheim.pm

Anzeige