Kirchheim

Tanzen gegen Gewalt an Frauen

Aktion Im Rahmen der weltweiten Kampagne „One Billion Rising“ gibt es in Kirchheim einen Tanz-Flashmob.

Die Choreografie eines FlashmobsFoto: Jean-Luc Jacques
Die Choreografie eines Flashmobs. Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Seit dem Jahr 2012 rückt die weltweite Kampagne „One Billion Rising“ das Thema Gewalt gegen Frauen mit ungewöhnlichen Tanzaktionen ins öffentliche Bewusstsein. Aus Solidarität mit betroffenen Frauen auf der ganzen Welt und um zu zeigen, dass sie nicht alleine sind, ruft die Frauenliste am Donnerstag, 14. Februar 2019, dem internationalen Aktionstag OBR, zum Tanz-Flashmob um 12.30 Uhr vor dem Kirchheimer Rathaus auf.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine extreme Menschenrechtsverletzung. Eine Milliarde (One Billion) Frauen ist nach Aussagen der UNO im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen. Die Formen von Gewalt sind dabei vielfältig. Sie reichen von subtileren Formen wie Demütigung, Beleidigung und Einschüchterung bis hin zu sexualisierten Belästigungen und Übergriffen, Schlägen, Säureattacken, Vergewaltigungen, Genitalverstümmelung und Frauenhandel.

Beim Flashmob mittanzen dürfen alle - Frauen und Männer, ob mit oder ohne Tanzerfahrung. Wer die Choreografie erlernen möchte, ist zu den Workshops heute und am Dienstag, 5. Februar, um 20 Uhr in den Räumen der FBS am Bahnhof eingeladen. Weitere Übungstermine finden in Nabern heute um 17 Uhr und am Freitag, 8. Februar, um 17.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt.pm

Anzeige