Kirchheim

Tanzen im geschützten Raum

Event Der internationale Tanzabend in der Linde dient nicht nur der puren Unterhaltung, sondern schafft Vertrauen.

Kirchheim. Beim fünften internationalen Frauentanzabend in der Linde in Kirchheim tanzten 150 Frauen aus den verschiedensten Ländern im Saal. Sechs Stunden lang legte DJ Mehtap Musik aus aller Frauen Länder auf und begeisterte mit Klängen von Rock bis Oriental.

Seit fünf Jahren findet dieser Tanzabend nun schon statt. Er bietet muslimischen Frauen eine Möglichkeit, miteinander in einem geschützten Rahmen tanzen zu gehen. Doch das eigentliche Anliegen dieses Abends ist ein ganz anderes: „Erst durch eine erfolgreich abgeschlossene Schul- und Berufsausbildung gewinnen Frauen eine ausreichende persönliche Sicherheit und Perspektive“, sagt Frau Sevim Ümit. Sie ist Sozialpädagogin beim Kreisjugendring und berät im Rahmen des Projektes „TEMPO Pro Ausbildung PLUS“ türkischsprachige Eltern rund um das Thema „Schule und Ausbildung“.

Es gäbe unter den Frauen ein sehr großes Bedürfnis nach berufsbildenden Angeboten. Doch in ihren konkreten Lebenssituationen werden sie von klassischen Beratungsangeboten allzu oft nicht erreicht. Noch vor einer muttersprachlichen Beratung braucht es daher einen kultursensiblen Kontaktvermittler -und dazu gehört beispielsweise dieser Frauentanzabend. Oder das wöchentliche Frauenfrühstück in der Linde.

Erst diese Angebote schaffen die Gelegenheit, Interessentinnen auf die Angebote des Projektes aufmerksam zu machen. Im Umfeld ihrer Freundinnen und Bekannten lernen sie einen neuen Ort und neue Leute kennen. Doch vor allem gewinnen sie Zutrauen in die interkulturelle Kompetenz der Projektmacher. Das macht es ihnen später leichter, einen Termin für eine Beratung zu vereinbaren und dort ihre individuellen Chancen und Möglichkeiten zu klären.pm

Anzeige