Kirchheim

Teckboten-Weihnachtsaktion: Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele

Benefiz Die 43. Weihnachtsaktion des Teckboten kann auf langjährige Unterstützung setzen, beispielsweise durch die Kreisbaugenossenschaft. Doch auch über zahlreiche Aktionen lässt sich Gutes tun. Von Irene Strifler

Stephan Schmitzer (links) und Bernd Weiler, die Vorstandsvertreter der Kreisbaugenossenschaft, unterstützen die Teckboten-Weihnachtsaktion auch diesmal wieder mit einer runden Summe. Foto: Carsten Riedl

Das Gemeinsame prägt seit Gründung vor über 100 Jahren das Handeln der Mitarbeiterschaft und Verantwortlichen der Kreisbaugenossenschaft. Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele – so lautet das Motto bis heute. „Unser vorrangiger Job ist, modernen Wohnraum zu bezahlbaren, sozial verträglichen Mieten für Kreisbau-Mitglieder neu zu schaffen, instand zu halten und zu modernisieren. Zum Wohlfühlen im Wohngebiet gehört aber auch, sich zum Plausch oder zu Veranstaltungen mit Gleichgesinnten treffen zu können, Ansprechpartner in Notsituationen zu haben, Ausflüge zu unternehmen, Hilfe im Alter oder bei Pflegebedürftigkeit zu erfahren“, betonen Vorstandssprecher Bernd Weiler und Technikvorstand Stephan Schmitzer. Dabei baut die Kreisbau auf engagierte Kooperationspartner – Vereine, Organisationen und Netzwerke der Region. Die vielfältige, aufopferungsvolle und engagierte Arbeit vieler Ehrenamtlicher wissen die Wohnbauspezialisten zu schätzen. Als in der Region gesellschaftlich aktives und stark verankertes Unternehmen ist es der Kreisbaugenossenschaft eine Herzenssache, allen Danke zu sagen. Dies geschieht mit einem Spendenscheck über 1000 Euro an die Teckboten-Weihnachtsaktion, die mit dem Ziel, Initiativen und Aktionen in der Region zu würdigen, perfekt mit der Wohnungsbaugenossenschaft übereinstimmt.  Seitens des Teckboten ergeht ebenfalls ein lautstarkes „Dankeschön“ an die Kreisbau für die stets zuverlässige Unterstützung.

Wie man die Aktion unterstützen kann

Entspannung, dass wünschen sich ganz viele Zeitgenossen, ganz besonders jetzt, in der Jahresendrallye. Da passt es hervorragend, dass Physiotherapeut Klaus Tafel mit seinem Team am morgigen Samstag, 19. November, wieder massiert, und zwar nicht nur für ein gutes Körpergefühl, sondern auch für den guten Zweck der Teckboten-Weihnachtsaktion. Einige Restplätze sind noch frei. Kurzentschlossene sollten also sofort zum Hörer greifen und sich unter der Nummer 07023/7419989 einen Termin geben lassen. Statt zu zahlen darf man spenden, und zwar mindestens 19,11 Euro pro Nase.

Nicht mehr lange, und schon ist erster Advent. Höchste Zeit, einen Adventskalender zu besorgen. Das bietet sich am Samstag, 19. November, und auch nochmal am Samstag, 26. November, vormittags beim Einkaufsbummel in Kirchheim an. Da nämlich verkauft der Lions-Club Nürtingen-Teck/Neuffen in der Fußgängerzone seinen ganz besonderen Kalender. Er enthält nicht nur täglich ein leckeres Schokolädchen aus dem Hause Rübezahl in Dettingen. Zudem verbergen sich hinter vielen Türchen Sach- und Geldpreise, gestiftet von Firmen, Organisationen und Geschäftsleuten in der Region. Sie werden täglich verlost, und wer das Glück hat, einen Kalender mit der entsprechenden Nummer rechtzeitig erworben zu haben, hat die Chance auf interessante und schöne Gewinne.

Ebenfalls in der Fußgängerzone bietet der katholische und evangelische Handarbeitskreis aus Kirchheim an einem Stand seine selbstgemachten Produkte zugunsten der Weihnachtsaktion an. Bestseller sind traditionell die handgestrickten Socken. Die und alles andere gibt es am Samstag, 19. November, zugunsten der Weihnachtsaktion und eine Woche später für einen anderen guten Zweck.

Natürlich sind auch Geldspenden in jeder Höhe hochwillkommen. Um es allen Spendenwilligen leicht zu machen, liegt dem Teckboten am Samstag, 19. November, ein Überweisungsvordruck der Volksbank bei, mit dessen Hilfe an jede beliebige Bank überwiesen werden kann.

Einmal spenden und doppelt soviel beitragen können alle, die die Verdopplungsaktion der Kreissparkasse im Rahmen des Projekts „Wir Wunder“ nutzen. Diese Aktion startet am Mittwoch, 7. Dezember, und dauert fünf Tage. Jede Spende bis zu einer Höhe von 100 Euro, die unter dem Link https://www.wirwunder.de/esslingen-nuertingen/aktion/583 der Teckboten-Weihnachtsaktion zugeordnet wird, wird vom Kreditinstitut kurzerhand verdoppelt, und das solange, bis eine Höhe von 10000 Euro für die Weihnachtsaktionen der Esslinger Zeitung und des Teckboten erreicht ist.

Selbstverständlich freuen wir uns nicht nur über Geldspenden, sondern auch über Aktionen zugunsten der Weihnachtsaktion, auf die wir gerne hinweisen. Hierzu kann man sich an die Redaktion des Teckboten wenden unter der Nummer 07021/9750-22 oder redaktion@teckbote.de. Hier sitzen auch die richtigen Ansprechpartnerinnen für alle, die mehr als 500 Euro spenden und Lust haben, sich von unseren Fotografen für die Zeitung ablichten zu lassen. ist

Anzeige