Kirchheim

Tipps der Polizei

Absender unbekannt? E-Mails von unbekannten Absendern sollten besser nicht geöffnet werden. Wenn das passiert ist, sollte man auf keinen Fall Links darin folgen oder deren beigefügte Anhänge öffnen.

Das Betriebssystem sollte regelmäßig aktualisiert und dessen Warnung, vor allem vor dem Öffnen einer Datei, sollte ernst genommen werden.

Eine Firewall, ein stets aktuell gehaltener Virenscanner und ein schlagkräftiger SPAM-Filter können das Schlimmste verhindern.

Ungewöhnliche Anweisung sollten sofort stutzig machen.

IT-Spezialisten können weiterhelfen. Im Zweifel sollten man sie um Rat fragen.

Erpressung ist meist Sinn und Zweck dieser Trojaner. Auf keinen Fall sollten Betroffene auf Forderungen eingehen oder Geld überweisen.

Zu spät? Wenn Rechner oder Netzwerk infiziert sind, sollte zeitnah Anzeige bei der Polizei erstattet werden.

Zahlreiche Tipps gibt auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik auf der Internetseite www.bsi.de.

Anzeige