Kirchheim

Übernehmen Weltmärkte die Demokratie?

Vortrag Die ehemalige Bundesjustizministerin Däubler-Gmelin spricht am Mittwoch in Kirchheim über TTIP, CETA und TiSA.

Kirchheim. Das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada CETA und der lange Protest der Wallonie sind in aller Munde. Das derzeit geheim verhandelte „Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen“ TiSA, an dem die USA, die EU und 21 weitere Staaten beteiligt sind, wird dagegen kaum beachtet. Dabei macht der 2014 geleakte Vertragsentwurf deutlich, dass die Auswirkungen ebenso gravierend sind wie bei CETA und TTIP. Im Wesentlichen geht es darin um die Liberalisierung der Finanzmärkte, eine Auflockerung des Datenschutzes und die Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen, zum Beispiel im Gesundheits-, Bildungs- und Energiewesen.

Schafft sich die Politik zugunsten der Konzerne ab, welche Auswirkungen haben die Handelsabkommen und welche Möglichkeiten gibt es, sie zu verhindern ? Zu einem Vortrag rund um diese Themen lädt das Kirchheimer Bündnis gegen TTIP am Mittwoch, 2. November, um 19.30 Uhr in den Kirchheimer Spitalkeller, Max-Eyth-Straße 18, in Kirchheim ein. Als Referentin und Gesprächspartnerin konnte die ehemalige Bundesjustizministerin Professor Dr. Herta Däubler-Gmelin gewonnen werden.pm


Anzeige