Kirchheim

Umfrage: Was hilft bei Hitze?

Kirchheim. Kurze Hosen, luftige Shirts und jede Menge Schweiß. Seit Tagen wird auch die Region um die Teck von einer Hitzewelle heimgesucht. Für manche ist die Hitze eine Plage, manch andere hingegen warten das ganze Jahr sehnsüchtig darauf. Doch wie macht man es sich in diesen heißen Tagen erträglich oder gar schön? Der Teckbote hat sich in der Kirchheimer Fußgängerzone umgehört und einige Tipps erfahren. Klar war dabei jedem: viel trinken!

Foto: Mirko Lehnen

„Schwimmen macht morgens den Kopf frei“, sagt Werner Stark. „Jeden Dienstag und Donnerstag gehe ich Frühschwimmen im Kirchheimer Freibad. Das erfrischt nicht nur kurz, sondern kühlt auch meinen Körper.“

 

Foto: Mirko Lehnen

„Ich bin sowieso verfroren“, meint Sabine Schönwald lachend. „Das Wetter ist klasse, darauf habe ich gewartet. Unter der Hitze leide ich nicht, denn sonst ist mir immer kalt. Ein Eis gönne ich mir aber trotzdem.“

 

Foto: Mirko Lehnen

„In eine leere Haarspraydose fülle ich mir Wasser, das erfrischt“, verrät Celia Veygel. Das Wasser hat‘s ihr regelrecht angetan. „Abkühlung suche ich im Freibad, in der Lauter, im Pool oder einfach im Bissinger See.“

 

Foto: Mirko Lehnen

„Morgens schließe ich erst mal alle Rolläden und Fenster“, erzählt Tobias Tast. „Aber ich bin froh, dass es so warm ist. 33 Grad sind mir lieber als 15. Die Hitze muss man halt einfach ertragen. Oder man geht kalt duschen.“

 

Foto: Mirko Lehnen

„Ich setze mich bei der Hitze in den Schatten.“ Adolf Schmidt macht sich keine großen Gedanken um das Wetter. „Was soll ich sagen? Ich esse gerne ein Eis, wenn es so warm ist, und trinke vor allem sehr viel.“ Jana Stark

Anzeige