Kirchheim

Und jährlich grüßt das Kino-Rätsel

Quiz Wer zehn Fragen zum Sommernachtskino richtig beantwortet, die Antworten rechtzeitig einschickt und bei der Auslosung am 4. August das nötige Quentchen Glück hat, kann zwei Freikarten gewinnen. Von Andreas Volz

Heute in einer Woche beginnt das Sommernachtskino - wenn auch zum zweiten Mal in Folge unter den gebotenen Einschränkungen der Corona-Pandemie. Nach aktuell gültiger Verordnung dürfen an jedem Abend „nur“ noch 500 Zuschauer auf den Martinskirchplatz kommen, wie das auch im vergangenen Jahr schon der Fall war. Sollte unter diesen Bedingungen also jeder Abend ausverkauft sein, würde es immer noch für insgesamt 12 500 Besucher an den 25 Kinoabenden reichen.

20 dieser Besucher haben das besondere Glück, ihren Kino­abend nach Wahl bei kostenlosem Eintritt zu erleben. Voraussetzungen dafür sind Wissen, Fleiß und Glück: Wer unsere zehn Kino-Quiz-Fragen allesamt korrekt beantwortet und dann bei der Verlosung unter allen richtigen Einsendungen gezogen wird, kann zwei Kino-Gutscheine gewinnen. Zehn Mal verlosen wir diesen „Zweierpack zum Kinoglück“.

In den vergangenen Jahren hatten wir ein treues Stammpublikum, das sich mit großer Freude über unsere Rätselfragen hergemacht hat. Die „alten Hasen“ wissen, dass dabei die Tücke manchmal im Detail steckt. Aber auch allen anderen, die vielleicht zum ersten Mal mitmachen wollen, sei gesagt, dass die Fragen - wie das früher in der Schule der Fall war - ganz genau zu lesen sind.

Nur selten geht es um den Titel

Nicht immer nämlich fragen wir einfach nur schnöde nach dem Filmtitel. Genau genommen, ist im Rätsel des Sommers 2021 nur ein einziges Mal der Filmtitel als solcher die richtige Antwort - und auch das zu höchstens 50 Prozent. Alle anderen Fragen drehen sich um Details zu den Filmen, mitunter auch um Details zu den Filmtiteln. Manchmal sind Namen gefragt, manchmal ein Datum, eine geografische Angabe, Namen von Filmfiguren oder auch eine Zahl.

Wichtig ist bei unserem Kino-Rätsel seit jeher das olympische Motto vom Dabeisein, das bekanntlich alles ist. Den Preis gewinnen können nur ein paar - in unserem Fall aber immerhin zehn Teilnehmer anstatt drei, die mit Medaillen ausgezeichnet werden. Außerdem unterscheiden wir nicht zwischen Gold, Silber und Bronze: Bei uns sind die Gewinner absolut gleichwertig, ohne jede Abstufung in der Rangfolge.

Ansonsten aber ist - wie das beim Sport auch der der Fall sein sollte - die Teilnahme ein Vergnügen. Und trotz gewisser Mühen und Anstrengungen ist sie ein Gewinn an sich: Es geht um die Freude, sich schon im Vorfeld quer durch das Programm zu lesen. So lassen sich nicht nur die richtigen Antworten finden, sondern auch der eine oder andere Ansporn, um für einen gewissen Abend Karten zu bestellen - weil der Film nach dem mehrfachen Durchlesen des kunterbunten Programmhefts vielleicht faszinierender zu sein verspricht als noch beim ersten oberflächlichen Durchblättern.

Wichtig sind jetzt außer den nebenstehenden Fragen nur noch die Teilnahmebedingungen: Die Antworten auf die zehn Fragen müssen bis Mittwoch, 4. August, 10 Uhr, in der Redaktion eintreffen - auf einer Postkarte an die Redaktion des Teckboten, Alleen­straße 158, 73230 Kirchheim, als Fax an die Nummer 0 70 21/97 50 44 oder als E-Mail an die Adresse redaktion@teckbote.de. Als Absender sollte eine Adresse vermerkt werden, weil wir die jeweils zwei Freikarten im Anschluss an die Auslosung mit der Post verschicken.

Anzeige