Kirchheim

Und so funktioniert es:

Wer bereits eine Girokarte hat, die mit dem neuen Bezahlsystem ausgerüstet ist, kann in vielen Läden Kleinbeträge bis 25 Euro ohne Pineingabe bezahlen. An der Kasse wird die Ware eingescannt, und danach erscheint auf dem Display des Laden-Terminals die Aufforderung: „Bitte Karte einstecken oder auflegen!“ Der Kunde kann nun seine Bank- oder Kreditkarte ans Lesegerät halten. Mit einem akustischen und optischen Signal wird die Zahlung bestätigt. Der Vorteil dabei ist, dass die Karte nicht mehr in das Terminal geschoben werden muss. Wer mit seiner Bank eine entsprechende Vereinbarung getroffen hat, kann seine Karte direkt im Geschäft aufladen. Bei der Volksbank beispielsweise wird der Kaufbetrag direkt dem Konto belastet; bei der Kreissparkasse minimiert sich die aufgeladene Summe um den zu zahlenden Betrag.kry


Anzeige