Kirchheim

Und wer ist jetzt die echte Braut?

Kirchheim. Das Veranstaltungsteam im Bohnauhaus präsentiert am Sonntag, 29. Januar, um 16 Uhr die Komödie in drei Akten von Wolfgang Binder „Eine Braut zu viel“ mit der Theatergruppe des Musikvereins Dettingen.

Zwei angehende Mediziner, haben sich auf einem Seminar kennen gelernt, Hals über Kopf ineinander verliebt und beschlossen, so schnell wie möglich zu heiraten. Als besonderen „Gag“ wollen sie das familiäre Kennenlernen erst am Tage der Hochzeit stattfinden lassen. Die Elternteile kennen ihre zukünftigen Schwiegerkinder also nicht.

Unmittelbar vor der standesamtlichen Trauung taucht plötzlich eine weitere Braut auf, die schriftlich belegen kann, dass der künftige Bräutigam ihr vor einiger Zeit ein schriftliches Heiratsversprechen gegeben hat. Eine ohnehin schon peinliche Situation, die noch durch den Umstand gesteigert wird, dass aufgrund der Geheimniskrämerei des Brautpaares nicht jedem die Identität aller Personen geläufig ist.

Karten für das Theater gibt es im Pfarrbüro der Maria Königin in der Tannenbergstraße 61 oder unter der Telefonnummer 0 70 21/5 55 88.pm

Anzeige