Kirchheim

Verschönerungsverein Kirchheim spendet für die Burg Teck

Die Vertreter beider Vereine treffen sich in Kirchheim. Foto: Riedl
Die Vertreter beider Vereine treffen sich in Kirchheim. Foto: Riedl

Kirchheim. Der Geschichte verpflichtet fühlt sich der Verschönerungsverein Kirchheim. Der Verein war 1889 Initiator und Erbauer des Turms der Teck und der Schutzhalle. Daher ließ es sich der heutige Vorsitzende Martin Lude nicht nehmen, dem Schwäbischen Albverein zum erfolgreichen Abschluss seiner umfangreichen Sanierungsmaßnahmen zu gratulieren. Da sei in den vergangenen Jahren Famoses geleistet geworden, brachte Lude seine Anerkennung zum Ausdruck und führte aus: „Gerade in Zeiten wo Ausflüge und Reisen nah statt fern angesagt sind, ist die Teck nicht nur ein Wahrzeichen, sondern ein echtes Highlight in unserer Region. Nun erstrahlt sie in neuem Glanz - sichtbar bis ins Tal“. Der Verschönerungsverein überreichte eine Spende von 1 000 Euro an den Albverein. Das Bild zeigt von links nach rechts: Erich Haas, Vorsitzender Schwäbischer Albverein Teck-Neuffen-Gau, Dr. Dieter Klein, Vorsitzender Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Kirchheim, Annette Schramm, Hauptgeschäftsführerin Albverein Stuttgart, Martin Lude, Vorsitzender Verschönerungsverein, sowie die Ausschussmitglieder Birgitt und Fritz Heinzelmann. ml


Anzeige