Kirchheim

Vesperkirche: Viel Kultur für wenig Geld

Kirche Konzerte, Kabarett und Kinderkino: Ab Freitag finden in der Stadt einige Veranstaltungen statt. Der Eintritt ist frei.

Kirchheim. Am Freitag, 2. Februar, beginnt das Kulturprogramm zur Kirchheimer Vesperkirche. Unter dem Motto „Kultur für alle“ werden vier Veranstaltungen angeboten, für die kein Eintritt verlangt wird.

Los geht es am Freitag um 19:30 Uhr im Ötlinger Gemeindehaus, Hermann-Hesse-Straße 5, mit einem Kabarettabend mit „Pfaffenpfeffer“. Mit Selbstironie und Witz geben die sechs Geistlichen Einblick in die Kirche, das Gemeindeleben, den Pfarrberuf und den Pfarrgarten. Zielsicher bewegen sie sich zwischen den Höhen der Bergpredigt und den Niederungen des Stammtisches. Das Programm „Best of“ bietet einen Querschnitt durch all die Jahre ihrer bissigen Kommentare zum Zeitgeschehen. Gläubige schütteln ungläubig den Kopf und Ungläubige treten in die Kirche ein.

Am Samstag, 3. Februar, um 19.30 Uhr findet in der Kirchheimer Christuskirche am Gaiserplatz ein Konzert mit dem Ludwigsburger Blechbläserquintett statt. Wenn fünf engagierte professionelle Musiker gemeinsam musizieren, ist das Ergebnis ein anspruchsvolles Kammerkonzert - oder aber ein Jazzfrühschoppen, eine geistliche Feierstunde, eine romantische Serenade, eine fetzige Showeinlage oder ein Beatles-Revival. Besucher können sich und ihre Ohren überraschen lassen.

Am Freitag, 9. Februar, um 19.30 Uhr geht es weiter mit einem Konzert des Salonmusik-Ensembles „Fracklos“ in der Auferstehungskirche in Kirchheim. Bei Salonmusik kommen einem schnell Walzer- und Operettenmelodien in den Sinn, alte Gassenhauer und Tanzmusik aus den 1920er-Jahren, Klänge aus Puszta und Taiga. Aber Salonmusik in der Kirche? „Fracklos“ meistert diesen Spagat mit sorgfältig ausgewählten Stücken. Mit dabei als Tenor ist Christoph Schimiczek, der durch das Programm führt.

Kinobetriebe laden Kinder ein

Den Abschluss bildet am Freitag, 9. März, um 19.30 Uhr der Jubiläumsabend „Musik und mehr“ in der Kirchheimer Stadthalle mit der LUG-Big-Band: ein kurzweiliger Abend mit guter Musik und Blitzlichtern aus zehn Jahren Vesperkirche.

Außerdem bekommen Kinder während der Vesperkirchen-Zeit bis zum 11. Februar eine verbilligte Karte für folgende Kirchheimer Kinos: das Central in der Dreikönigstraße oder das Tyroler am Postplatz in Kirchheim. Die Karte ist für die Kindervorstellung am Nachmittag gültig. Durch die Unterstützung der Kirchheimer Kinobetriebe Frech kostet der Eintritt für Kinder und ihre Begleitperson nur einen Euro.pm

1 www.vesperkirchen- landkreis-esslingen.de

Anzeige