Kirchheim

Von Kirchheim in den Golf von Neapel

Italien Schüler des LUG haben ihre Austauschschüler auf der Insel Ischia besucht.

Die Schüler in den Poseidon-Gärten.Foto: pr
Die Schüler in den Poseidon-Gärten. Foto: pr

Kirchheim. Eine Gruppe von Schülern des Ludwig-Uhland-Gymnasiums hat eine Woche auf der Insel Ischia im Golf von Neapel verbracht. Anfang Mai fand nämlich der Gegenbesuch des Schüleraustauschs mit Casamicciola Terme statt. Die italienische Gruppe des Istituto Tecnico „Enrico Mattei“ war schon im letzten Dezember zu Besuch in Kirchheim. Jetzt ging es für die deutschen Schüler nach Italien.

Gleich von Beginn an spürten die deutschen Schüler die herzliche Art der Italiener, die sie ganz schnell die turbulente Schifffahrt mit starkem Wellengang vergessen ließ. Die Schüler konnten in dieser Zeit viel auf Ischia entdecken, wie zum Beispiel Sant‘Angelo, die Gärten „La Mortella“ und das Castello Aragonese. Weitere Ausflüge unternahmen sie von Ischia aus nach Pompeji, Herculaneum, auf die Inseln Procida und Vivara.

Besonders gut gefielen ihnen die Poseidon-Thermen. Auf Ischia gibt es viel Thermalwasser, das sehr heiß und mit vielen Mineralien versehen ist. Es gibt auch Fumarole, das sind heiße Dämpfe, die aus Erdlöchern aus dem heißen Erdinnern emporsteigen.

Da es den italienischen Austauschpartnern sehr wichtig war, gemeinsam viel zu erleben, hat die ganze Gruppe häufig zusammen gegessen und Ausflüge gemeinsam unternommen.

Diese Woche wird für alle Kirchheimer Gäste eine unvergessliche Woche bleiben, und einige werden sogar bald schon wieder auf die Insel Ischia zurückkehren.pm

Anzeige