Kirchheim

Waldfriedhof wird morgen gesperrt

Die Stadt Kirchheim bekämpft im Bergwald die Raupen des Eichenprozessionsspinners. Deshalb wird morgen der Waldfriedhof gesperrt.

Kirchheim. Die Haare der Raupen können gesundheitsschädlich für Menschen sein. Am morgigen Dienstag, 10. Mai, werden deshalb die betroffenen Bäume im Kirchheimer Waldfriedhof mit einem biologischen Spritzmittel bekämpft. Der Friedhof ist während dieser Zeit abgesperrt. Am Mittwoch soll der Friedhof wieder zugänglich sein. Die Aktion wird am nächsten Tag, 11. Mai, im Bereich des Waldkindergartens, der während der Maßnahme verlegt wird, fortgesetzt. Außerdem bleiben an beiden Tagen die beiden Waldhauptwege „Ebener Weg“ und „Spitzweg“ abgesperrt. pm


Anzeige