Kirchheim

Was tun, wenn es immer heißer wird?

Klima Laut Bundesregierung sind Kommunen für Hitzeschutz zuständig. Der Teckbote hat in zwei Städten nachgefragt.

Seit 2021 gibt es in der Kirchheimer Innenstadt zwei Trinkbrunnen. Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Die Bundesregierung hat kürzlich mitgeteilt, es sei in Deutschland nicht Aufgabe des Bundes, sondern Aufgabe der Länder und Kommunen, regional angepasste Hitzeaktionspläne zu entwickeln. Recherchen von Zeit Online haben ...

neeebrg, dssa sda in edn ellnsareemti omKumnne rebish ictnh shegneche tis.

uch A ni irchiehmK gebe se shireb nnkeie erdtzeidi nbgereetutaiesa tnetcuHisa,zhlzp atgs bRoert e,rdntB sPherrecsspere rde tadSt, uaf Ae.fnagr tihße brea cihtn, dsas wir asd hameT nihtc edonnhc fua dme hrimcS nbeha dun sun tnihc aidmt mI zrmeeebD 2210 udn uJraan 2022 ahbe mi Rnhmea des oeucsnhpsekFgosrjrt AIPS rde niU ttgutSrat neei guaautHhbsafnergls in cKiiemhrh dnu einetrwe uemonKnm in red igRoen tgte,ndeftansu bei der es neenb gerenatrSk uach mu dsa mehaT Htzie beha eunrt rndamee b,nereeg sdas das eTamh tHzie ovr llaem tnrue end tareneBfg ni edr nnntsteadI rnogwmeenahm ewde.r

gAnedehs u avodn wered chis eid tatdS admit eebs,nafs hwceel mi nKttxoe erd uinawasseanlgapnlKdm soilnlvn und resmztabu siene. zauD sepeebsiilewsi ehmr emhr dne eeibnd Tmheen its eid avtgrwtenluadSt r,and ewlssieipeeibs mit red efunlOgnfge red Lureat nud rde ruregeanunRti red sGswreäe udn der sridee neTmeh ebi ueunabtNe wie med ndu rde unsgrllteE dre etknciprieoezFnnohlfä ni red ,tsndnIanet ied leulkat imt ineme srtellet rdwi dun chau ide an tenetzgHia

mi 0122 wezi rerTninbunkn in edr nteadsItnn ieatrilntls rwde.no

chAu ide dStta imeihleW hat auf fenrgAa gm,lteeitti nptcihlzetsuzHa ttrlseel rdw.i udn nuznet abre ereg sda dabeirF ruz so Pehrencsirsrsepe Saeeftni