Kirchheim

Wasser wird härter

Versorgung Wegen Arbeiten wird die Wasserhärte kurzzeitig erhöht.

Symbolbild

Kirchheim. Von Mittwoch, 19. Januar, bis Freitag, 21. Januar, wird im Wasserwerk Langenau umgebaut. Darum kann es zu einer vorübergehenden Erhöhung der Wasserhärte von 13,3 Grad deutscher Härte auf circa 16,5 Grad kommen. Aus dem Wasserhahn kommt in dieser Zeit also Wasser, das nicht dem gewohnten Härtebereich „mittel“ zugeordnet werden kann, sondern dem Bereich „hart“.

Die vorübergehende Änderung betrifft ausschließlich das Trinkwasser von der Landeswasserversorgung aus dem Wasserwerk Langenau. Betroffen ist Kirchheim mit allen Stadtteilen. Ausgenommen sind bestimmte Teile von Nabern und Lindorf: Nabern wird nördlich der Neuen Straße mit Bissinger Eigenwasser und im übrigen Gebiet mit Landeswasser versorgt.

In Lindorf sind die Gebiete von der Ötlinger Straße bis zur Hardstraße sowie die Oberboihinger Straße bis zur Straße Rote Morgen betroffen. Das übrige Gebiet von Lindorf wird mit Bodenseewasser versorgt. Nach Abschluss der Arbeiten ist die Wasserhärte in den betroffenen Stadtgebieten wieder wie gewohnt. pm

Anzeige