Kirchheim

Weihnachtlicher Kassensturz: Danke für jetzt schon 58 000 Euro

Benefiz Die Zwischenbilanz der Teckboten-Weihnachtsaktion gibt Grund zum Jubeln: Der Spendenstand ist bereits in beachtliche Höhen geklettert und wird hoffentlich noch weiter steigen. Von Irene Strifler

Einen üppigen Scheck übergaben Bruno Foldenauer, Thomas Krießler und Stefan Gerlach vor dem schön geschmückten Weihnachtsbaum bei der VR-Bank in Weilheim. Foto: Carsten Riedl

Weihnachten ist für die alljährliche Benefizaktion des Teckboten immer eine gute Gelegenheit, Zwischenbilanz zu ziehen. Und die fällt dieses Jahr wirklich großartig aus: 58 000 Euro liegen bereits im Spendentopf, welch schöne Weihnachtsbescherung! Dafür sagen wir allen Spenderinnen und Spendern, den genannten und den anonymen, ganz herzlich Danke.

In weihnachtliche Stimmung versetzt hat uns die Spende der VR Bank Hohenneuffen Teck. Im Sitz der VR Bank in Weilheim passte auch die weihnachtliche Kulisse perfekt: Das Vorstandstrio, bestehend aus Bruno Foldenauer, Stefan Gerlach und Thomas Krießler, übergab uns nämlich den schönen Scheck über stolze 2000 Euro vor dem Weihnachtsbaum, der sich sehr festlich präsentiert. Wir haben uns nicht nur darüber gefreut, sondern natürlich besonders über die großzügige Spende. Wie der Teckboten-Weihnachtsaktion ist es auch der VR Bank wichtig, die sozialen Errungenschaften in der Region zu unterstützen und neuen Ideen einen guten Start zu verschaffen. Die Bankfachleute wollen den Bürgerinnen und Bürgern einerseits in finanzieller Hinsicht helfen, stehen ihnen aber auch bei Problemen aller Art zur Seite. Wo der Schuh drückt, wissen sie dank engem persönlichen Kontakt zur Kundschaft gut. Die tolle vierstellige Summe, mit der die Bank die Aktion unterstützt, stammt aus der Region und kommt der Region zugute. Basis ist nämlich die erfolgreiche Gewinnspar-Aktion der Bank. Sie funktioniert so: Wer im Rahmen dieser Aktion spart, unterstützt gleichzeitig automatisch gemeinnützige Projekte. Wir danken der VR Bank Hohenneuffen Teck und ihren Kundinnen und Kunden recht herzlich.

Verlass ist in jeder Hinsicht auch auf die Firma Männer aus Bissingen. Das Team hilft nicht nur bei Entsorgungsproblemen zuverlässig, sondern unterstützt auch die Weihnachtsaktion des Teckboten. Schließlich ist der Firma nicht nur wichtig, dass Abbruchmaterial und Abfall an den richtigen Ort kommt, sondern auch, dass die soziale Landschaft rund um die Teck intakt ist. Diesmal haben uns Jürgen Männer, Jochen Reichert und Rainer Weissinger 1500 Euro überwiesen. Dafür danken wir herzlich!

Ein ganz herzliches Dankeschön geht auch an die Siemens-Rentnergruppe. Die wohltätigen Pensionäre bereichern die Aktion um 680 Euro, das finden wir toll.

Um blinkendes Blech und blitzsaubere Scheiben ist das Team der Esso-Tankstelle Lipp am Schlierbacher Dreieck stets bemüht, ganz besonders aber im Monat November. Da nämlich läuft die Waschanlage auch für die Weihnachtsaktion. Wir freuen uns, dass uns Sonja Fietz und Jörg Lipp wieder eine tolle Unterstützung in Höhe von 600 Euro überwiesen haben und danken den Chefs, dem Team und der gesamten Kundschaft herzlich.

 

 

"WirWunder“ macht nachhaltiges Spenden möglich

Kirchheim. Das zurückliegende Wochenende war wohl für alle ein ganz besonderes. Doch auch nach den Feiertagen geht es mit Besonderheiten weiter: Ganz einfach vom heimischen Computer aus kann jedermann die Teckboten-Weihnachtsaktion unterstützen und dabei sogar Spenden über die eigentliche Summe hinaus generieren. Dahinter steckt eine Idee der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen. Das Kreditunternehmen startet über das Regionalportal „WirWunder Esslingen-Nürtingen“ einen Spendenmarathon für Projekte aus dem Kreis. Vom 27. Dezember bis 9. Januar können alle, die Gutes tun wollen, an einen Verein oder ein Projekt ihrer Wahl auf www.wirwunder.de/esslingen-nuertingen spenden. Natürlich ist die Teckboten-Weihnachtsaktion dabei. Einfach auf der „WirWunder“-Seite „Weihnachtsaktion“ eingeben, schon öffnet sich das richtige Fenster. Als Dankeschön für die Spendenbereitschaft stellt die Kreissparkasse 15 000 Euro zur Verfügung. Der Spendentopf der Kreissparkasse wird prozentual an alle teilnehmenden Projekte vergeben. Je mehr Spenden ein Projekt im Aktionszeitraum sammelt, desto größer wird der Anteil am Topf, das heißt: Jede Spende zählt, und alle Projekte, für die gespendet wurde, erhalten einen Anteil aus dem Topf.
Also denn: Die Teckboten-Weihnachtsaktion (oder ein anderes regionales Projekt) auf der Internetseite www.wirwunder.de/esslingen-nuertingen auswählen, dann Höhe der Spende festlegen, die erforderlichen Zahlungsdaten eintragen und abschicken. Jede Spende trägt dazu bei, dass die Plattform der Kreissparkasse ihrem Motto gerecht wird: „Gemeinsam schaffen wir Wunder!“ Der Startschuss fällt am heutigen Montag, 27. Dezember, um 9 Uhr, und der Spendenmarathon läuft noch bis zum Sonntag, 9. Januar, um exakt 23.59 Uhr. ist

 

Großzügige Unterstützung kommt dieses Jahr auch wieder aus Bissingen von der Firma Männer, hier vertreten durch Jochen Reichert, Rainer Weissinger und Jürgen Männer (von links nach rechts). Foto: Carsten Riedl
Teckboten-Fotograf Jean-Luc Jacques hat Sonja Fietz und Jörg Lipp von der Esso-Tankstelle am Schlierbacher Eck szu Weihnachten in bester Laune angetroffen. Ihre Waschanlage hat wieder eifrig Wagen gewaschen zugunsten der Aktion.
Anzeige