Kirchheim

„Weißbier“ beendet Durststrecke

Kultur Gute Nachrichten für Cineasten: Das Kirchheimer Central-Kino öffnet heute Abend nach Monaten der pandemiebedingten Schließung wieder seiner Türen. Dabei wird „boarisch gred“. Von Iris Häfner

Mit diesen zwei Filmen startet das Kirchheimer Central-Kino nach langer Pandemie-Pause in die neue Saison. Fotos: Markus Brändli
Mit diesen zwei Filmen startet das Kirchheimer Central-Kino nach langer Pandemie-Pause in die neue Saison. Fotos: Markus Brändli

Hält die Vorführmaschine nach der über siebenmonatigen Zwangspause eine ganze Filmlänge durch? Diese Frage stellte sich Ulrike Frech von den gleichnamigen Kinobetrieben vor wenigen Tagen. „Wir haben zwar immer wieder die Maschine ...

gtr,ttesae um uz ,tsteen ob sei hnoc nefoikitunrt - bera nebe nei eine tktelpmeo e.si eUirlk Frche dtsna salhdeb t:esf niE Poarebful sums sne,i eeh eid rentse ieesnnatC .mneokm

aD s Eeiexpntmr sit agb ekienn eFhlre mi ,msSeyt lsale tis so leufnga,e ewi se ertuf esi .sihc iMt reeni rnnduiFe saß ise ngaz elnail mi -netlinaCroK in der irhmcrKieeh cahednm eis end lmiF am CP aterettsg t.ahet anDn file Fura imt bncernueadhes ni rapagrcOnislieh itm eeucnthds ntUteenrlit neigzi ide bnedie sebtgrnetiemeilf n.aeFru reD rtnfieeS raw urz eeuFrd red -hnnioieKfC ohnc haglc.eitfreest rE raw nerie der meiFl, ide in dre zenetlt owienohKc fne.iel Dazu chau ndu pKonf nud ide iWdel 31“ im etaCrnl weiso sit uz idmeen dun in mi .ryon-KleroiT ntkonen sbi on,ntSga .1 ,vomeberN trneenir sei isc.h

V no red tim edn enendersob arw ieUrkl hceFr streee:tigb Der„ Fmli wra ltlo. hcI ehab agr nhtci mher aarnd tgdce,ha rmuaw Moin und hic ad rewn.a Alsle arw eiD tmi den enosedenrb rieeabtt asl srnecehoDtlim im Doreezandgrnte udn ewil das lfegeemPhi ürf ehri teuMrt gitkilseops ist, rhhrects nei hocL ni rirhe K.eass nnDa esi vno ienre geuriLfe,n dfeitn esi iftmheli ensie sreunarngeiat nnoerhudsDg und cthism hirdnaafu ned irPreas rMtak mmlaixa uf.a Dei nniFduer von eklUri reFch wra nov der dre bgr.steitee nte ,sheccthl os zu tewzi im Kn.io anM knan cish tnuleantehr nud ied tegsiegigne asD raw rkhilicw ueetlat nedre aFizt.

Am eutgienh Dntraneogs theg se reweid ella esanitneC slo, slaldngier mi ,Cenioa-tKrln nden uach amleFii cFehr ist eni iTle sed Plsanoers nidese annleg tureZami dnnhaaeb oe.mnkmge die nohc ad dnis, eferun shci latot fua dne esN.tarut inrEe tis agsro vlol mfetpig. ieW in nrenead enrmFi uha,c eniebt irw reunesn ntietaMebirr ssteT sgat kilUer Fr.ehc Dirteez dsni se ierd legeetstsFntlea nud neei ruaF, edi eir,gninstp aflls neamdj asD snelaroP retabtie ni hnecScith onagla uzr ino,chewoK salo nvo anrsnoDteg bis ihtMtowc. ienE abhel tSneud rov liFbinmnge nweder dei less,feocsuhgan ndan ied nenufreiKdo rnite.ntee Ahcu iher teengl ied redi mipet,gf e,engsen tteg.etse räWedhn dse islmF rhsrtceh sfpcnl,kitaehM saegenbhe von crPoon-p udn Auhc red meoSmr peitls inee Relol, elbwsah dsa Tyroerl zu lebbi.t Drto sllo es edEn eermSepbt ederiw negeolh.s isB handi ridw eornsPal tch.gesu

enW n dre limF its edi emsiet Aitbre im doefVlr btseier aeg.nt eiD taDen eonmmk ufa erien teptetsaFl im noKi a,n nnda drenwe eid neDat uaf dne erSvre tiM dem mPCmrP-argo nkna ied Schrpea udn der ifrenSet tgpsbeliea nedwre - elagdlisnr ru,n newn epr alMi edr Firgdceoeeba nememnogka ist. Dre knan ndna rpe UkcSit-SB sgsipnteeei endewr, nud emd tshte tscinh mhre im Weeg. oßger imlFe eiw Jeasm nBdo tgbi es jeed Wceho nenie Ukleri Fehr.c

sDa gtiezej igrooKnrmpma gibnetn itm zwei Feli,mn rieen adnov antds honcs fua dre soaVrchu auf dme merPlzteaogmtr vom egrnmo ied ezgan asmald ttraBdsnseu sgwee,ne mmtok jetzt aerb rset mi eLfau dse oSsemm.r muZ aeNtusrt baer rahiBcyse imt im neire aNtrtcedrehi ni daeNeyb.renri ensplei wir eneikn nieifKmrld ab. nWen es im moSemr si,t etgh dinmena misagtt nis sti edi uagEhrfrn nov eikUrl ecF,hr eid das prnromogiKma ts,i hsci irh annM Eehrdrab chFer mu ide ehcnikT .mrkmüet

Mörderjagd und Linke Szene zum Neustart

Weißbier im Blut, mit diesem Film startet das Central heute um 20.45 Uhr. Früher war Kommissar Kreuzeder der Beste des Morddezernats Niederbayern, doch mittlerweile hält er sich lieber im Wirtshaus auf, weil er das Gefühl hat, dass es mit der Menschheit sowieso zu Ende geht. Als er abkommandiert wird, wird er bei seinem früheren Berufsstolz gepackt und will den mysteriösen Fall um jeden Preis aufklären.

Und morgen die ganze Welt läuft am morgigen Freitag ab 20.30 Uhr. Luisa ist 20 Jahre alt, stammt aus gutem Haus, studiert Jura im ersten Semester. Sie will, dass sich etwas verändert in Deutschland, alarmiert vom Rechtsruck. Für ihre neuen Freunde Alfa und Lenor ist auch der Einsatz von Gewalt ein legitimes Mittel, um Widerstand zu leisten. Bald schon überstürzen sich die Ereignisse und Luisa muss entscheiden, wie weit zu gehen sie bereit ist. ih