Kirchheim

Weltliteraten in Kirchheim

Aufstiege Bei einer Führung geht es um Literaten und ihren Bezug zu Kirchheim.

Symboldbild_Literatur_alte Bücher
TB-Symbolbild

Kirchheim. Als Kastanienstadt bezeichnete Hermann Hesse Kirchheim - für ihn eine der ersten Stationen auf dem Aufstieg zur Weltliteratur. Eher ein Abstieg war der Aufenthalt für Hans Bethge, den Schöpfer des „Lieds der Erde“.

Ihre Beziehungen zur Stadt Kirchheim und ihren Bewohnern werden bei der Führung „Auf- und Abstiege der Weltliteratur“ am Samstag, 20. Mai, um 14.30 Uhr beleuchtet. Beginnend am Max-Eyth-Haus werden die entsprechenden Ausgangsorte aufgesucht und den Biografien der Dichter nachgespürt.

Die Führung ist Teil des Projektes „Aufstiege“ des Verkehrsvereins Teck-Neuffen, das in den nächsten Wochen noch weitere ungewöhnliche Blickwinkel eröffnet. Sie dauert circa eine Stunde.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich bei der Kirchheim-Info in der Max-Eyth-Straße 15, unter der Telefonnummer 0 70 21/50 25 55 oder per E-Mail an tourist@kirchheim-teck.de.pm

Anzeige