Kirchheim

Wendemanöver endet an Hauswand

Alkohol Deutlich zu tief ins Glas geblickt hatte eine 57-jährige Autofahrerin, die mit über 1,5 Promille einen Unfall baute.

Kirchheim. Die betrunkene Autofahrerin ist am Montagmittag so lange rückwärts gefahren, bis ihr Fahrzeug gegen eine Hauswand geprallt ist und es nicht mehr weiterging. Die 57-Jährige wollte gegen 14 Uhr mit ihrem Audi in der Sackgasse Weileräcker in Kirchheim wenden. Als sie rückwärts herausfuhr, kam sie von der Straße ab und streifte zunächst einen Baum. Anschließend überfuhr sie eine Hecke und rammte einen Gartenzaun. Letztendlich prallte sie noch gegen eine Hauswand.

Das demolierte Auto musste anschließend abgeschleppt werden. Über die Höhe des Schadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Frau erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Nach einer Blutentnahme musste sie deshalb ihren Führerschein abgeben.lp


Anzeige