Kirchheim

Wer macht schon freiwillig Mathe

Wer macht schon freiwillig Mathe. Tatsächlich waren das dieses Jahr bundesweit über 850¿000 Schüler aus den Klassen 3 bis 13 - u
Wer macht schon freiwillig Mathe. Tatsächlich waren das dieses Jahr bundesweit über 850¿000 Schüler aus den Klassen 3 bis 13 - und 45 Schüler der Klassen 3 und 4 der Raunerschule und Teckgrundschule in Kirchheim. Die 24 kniffligen Aufgaben, die in nur 75 Minuten gelöst werden müssen, kamen im Rahmen des internationalen Mathematikwettbewerbs „Känguru“ direkt von der Humboldt-Universität in Berlin. Von den 106 Punkten, die die Schüler erreichen konnten, schaffte Jona Thalheim aus der 4b 101,25 Punkte und konnte so einen bundesweiten zweiten Platz gewinnen. Schulintern kamen Lio Lauterwasser aus der 4a auf den zweiten Platz und Tim Witmeier aus der 3a sowie Rebekka Weber aus der 4c jeweils auf den dritten Platz. Gerhard Klinger, Rektor der Raunerschule, und alle Schüler feierten dies im Rahmen eines kleinen Festaktes, bei dem die Preise und Urkunden sowie das Känguru-T-Shirt überreicht wurden. pm/Foto: pr
Tatsächlich waren das dieses Jahr bundesweit über 850¿000 Schüler aus den Klassen 3 bis 13 - und 45 Schüler der Klassen 3 und 4 der Raunerschule und Teckgrundschule in Kirchheim. Die 24 kniffligen Aufgaben, die in nur 75 Minuten gelöst werden müssen, kamen im Rahmen des internationalen Mathematikwettbewerbs „Känguru“ direkt von der Humboldt-Universität in Berlin. Von den 106 Punkten, die die Schüler erreichen konnten, schaffte Jona Thalheim aus der 4b 101,25 Punkte und konnte so einen bundesweiten zweiten Platz gewinnen. Schulintern kamen Lio Lauterwasser aus der 4a auf den zweiten Platz und Tim Witmeier aus der 3a sowie Rebekka Weber aus der 4c jeweils auf den dritten Platz. Gerhard Klinger, Rektor der Raunerschule, und alle Schüler feierten dies im Rahmen eines kleinen Festaktes, bei dem die Preise und Urkunden sowie das Känguru-T-Shirt überreicht wurden. pm/Foto: pr

Anzeige