Kirchheim

„WG Mittendrin“: Hier mischen alle mit

Konzept Der Kirchheimer Verein „Gemeinsam statt einsam“ hat nach dem Vorbild der Wohngemeinschaft in der Hindenburgstraße eine zweite WG gegründet. Gelebt wird ähnlich wie in einer großen Familie. Von Anke Kirsammer

Ob beim Schnippeln von Gemüse oder beim Wäschezusammenlegen: In der Demenz-Wohngemeinschaft im Steingauquartier bringt sich jede
Ob beim Schnippeln von Gemüse oder beim Wäschezusammenlegen: In der Demenz-Wohngemeinschaft im Steingauquartier bringt sich jeder ein. Foto: Jean-Luc Jacques

Paprika und Radieschen liegen auf der Arbeitsplatte bereit, um fürs Abendbrot geschnippelt zu werden. Doch als der Fotograf ein Bild für die Zeitung machen möchte, legt die ältere Dame das Küchenmesser aus der Hand und will tanzen. ...

ieD oiikkiuastntSmo tetrbi nde ttiinnraerbMieen dnu erd eBinerhwon in ied n.uAeg eDr ltgAla in erd WGzmD-een mi rmreihecihK algantSeruiae tis meimr riwede gtu. sE sit die tezwei eeahncfhWmsoigtn sMehnnce tmi Dnezem, ide red nireeV tatst in chihKerim ht.a

rie D nFruea hbaen heir miZrme im März ezoebn,g eid evetri dirw na eedims agT noeegafnu.mm edi ameD imt edn daennre ehnornwienBen ebrteis ma cshstsiE ni der tcsinlhmhegiecaf tnetzguen ittzs dun csih tenaridnebaH e,btgu itnmm ierh eTrthco edi ni nfa,gEpm dei nie nzegmtUsusdi eradge lfe.reit ieD tgeumesetr Ebkcakn sua erd einheimhsc tfedni elcgih bnnee dre tzPl.a heiLct edr Schittr h,ctin die ttuerM ni der GW uzet,inrnernubg ocdh sda ntpozKe ügtuezrbe ide ohe:rTct f,hfoe assd eis hire sal nMhcse wanhmnregome asgt ei.s Das seBeonerd na dre GW sit erd ehakrCra.t athc ehoenrwB elenb mi nstebe aFll Jerha tgas edi eioteisenersdnrzvV anJa p.pleA ieD enpkca imt a,n esi es, asds sie uzm cheancnKkbue knmoe,m end nuaEfki elgr,ndiee reeFtsn peuzn,t bei rde ranbtteiearG flehne rdeo llaen estaw lee.nsvor eniem Pmfelgeieh cunsebeh dei nerKdi eismt unr ide nieege aaM,m ihre tsi nam leTi omv ide raF.cahuf

t wlelGo sti mzdue die edr Bei.nnrneoewhn Sie rgnnibe cish mti edm ,nie swa ise enrwde sei ej nov iezw eagnseilltreilnebnAgt. Ob es udmar egh,t edi smulenaunmeezzg oedr asd essEn rierzuobetvne - uamk nei rhtStic dwir enoh edi etagetnB cm.atehg

n eD fuabAu edr eenun GW ceietsrbbh aanJ Apelp las zsvn,eiettiin rbea eetzhiiggilc achu sla naepnsnd und Siclteähm nstuesm a,utgszetef rfü eid enmagsemi zeuntentg rgosteb udn niee imphculathtea Linirete esd rniseeV esthucg eerdw.n llA ads in eZntie erd eea.dPinm Cornoa bngitr cauh ugreeroeuHrdnsafn itm hsc,i leiw WsG ibe nde nelReg esd Lnesad csrhdu Rtsaer aflle.n So wra se dne rieVne nnsgafa wirs,cgehi an kManes .mhekanumrneoz eiD mfuIpng in nbdeei WsG zu eaignrrsinoe wra elafenlbs ien t.katrfKa hcDo wzhncnsiei aht ine smeobli tepfmaIm mde gnetsmea neraloPs dun lnlae Boenwrehn teeirbs wemizla end ksiP hrveb.arctie chaN eiw vor anterg alle rbniiiaeenrMtnet Mse.ak ide Breeneoinwnhn sti ied miiMk nemro t.gihwci eiS vhtneeser sun ahedlsb otf nctih eadbretu dei cleimtthuahap teiniLre sed resn,ieV Sdraan lgVee.y

Ob wloh se üfr eid retse m-GeenDzW iene rleittWase ,bga war es anagfsn rcihgis,we dne in der etenntesesInr uz finend. ahtent ntgsA ,davro wegen ronaCo htcin zu heBcus enkmmo uz tags Jana lpe.pA chenma irw ned umzgU auf gra neinke so etlaute tof rde e.Tron ieD oerSg tsi awZr fard deizret eisejlw rnu ine emn,mko azng tatbogeecths raw erba hauc ied fnhhncmtgeaosiWe ni der ine.

nI dre eneun im Salrtieanague teszt nma f,aradu dsas ahnc erd dieamenP sda dkitre uertn der nuhWngo needigle ivseiunkl tmi dem inhgecel emNan irfieg bcethsu derenw nkan. hSonc teztj rgebnni eid teraeibitMr cleerek ucehKn oe.irbv hAuc lslo es dnan ni eindbe anefntchomiegnsehW weirde remh eetAgnbo vno nrlcneEmhteaih .egnbe ieS e,s sasd emnmaegsi leg,sbeatt ireimuzts dore mGnastkiy htgcame r.dwi

ettzJ etsht hocjde erst amienl dsa nbesdesnAe an. Ptrafieisnkarpe dnu deeianhsRc nduwer nnwihcizse ebnne Wtsur und ufa eTlrnel thegntreaic. hcuA ide eeun henienrwoB isch das peVers in erd euRnd chesemnk.c rhI Zerimm tsi eiedlrw imt den reettuvarn .cigireentthe ist so satg ndaraS Vgleey - etseb uasotVusnrgez assd hcis eid aDme ni rde ftimeWngneohsahc badl uz aeuHs dun andn uhac ied thorcTe irlwhkic auemfnat nan.k

Vor 16 Jahren wurde die erste WG eröffnet

Viele Aktivitäten spielen sich am gemeinsamen Esstisch ab. Foto: Jan-Luc Jacques
Viele Aktivitäten spielen sich am gemeinsamen Esstisch ab. Foto: Jan-Luc Jacques

Die hauptamtliche Geschäftsführung des Vereins hat Sandra Veygel. Ihr Büro ist der neuen Demenz-WG angegliedert. Ehrenamtliche Vereinsvorsitzende ist Jana Appel. Die 28-Jährige absolviert den Master in Pflegewissenschaft und arbeitet bei der Samariterstiftung in Nürtingen als Referentin für bürgerschaftliches Engagement. Ihr Stellvertreter ist ­Andreas ­Schmid. Beisitzerinnen beziehungsweise Beisitzer sind Dr. ­Silvia Oberhauser, ­Sybille Mauz und Dietmar Brendel. Außerdem unterstützen Monique Kranz-Janssen und Gerhard Thrun den Vorstand.

2005 hat der Verein „Gemeinsam statt einsam“ die erste Kirchheimer Demenz-WG in der Hindenburgstraße eröffnet. Gegründet wurde sie von vier Frauen, die die WG für ihre Mütter eingerichtet haben. Das Projekt basierte viele Jahre auf dem Engagement Ehrenamtlicher.

Voraussetzung für den Einzug in eine der Wohngemeinschaften ist eine diagnostizierte Demenz und ein Pflegegrad. ank