Kirchheim

WGs für den schmaleren Geldbeutel

Cluster Im Kirchheimer Steingau-Quartier sind im April zwei Einheiten mit jeweils vier autarken Wohnungen bezugsfertig. Dort sollen sich zwei Wohngemeinschaften für Alt und Jung etablieren. Von Andreas Volz

In der Carl-Mayer-Straße 5 befinden sich die Clusterwohnungen mit insgesamt 180 bis 200 Quadratmetern jeweils vorne am Eck.   Foto: Carsten Riedl

Draußen Pflaster, innen Cluster: So sieht ein Teil des Wohnkonzepts in der Carl-Mayer-Straße im Kirchheimer Steingauquartier aus. Das Pflaster gibt es am Hauseingang sowie auf den Terrassen und im großzügigen Innenhof. Das Cluster
 

Natürlich muss sich das Projekt für uns rechnen. 
Martin Elmlinger
bezeichnet sich trotzdem lieber als Bauherr und nicht als „Investor“

gibt es in zwei Wohnungen die direkt über- und untereinander liegen. Cluster bedeutet so viel wie „Ballung“. Mehrere autarke Wohnungen sind um einen Gemeinschaftsraum herum gebündelt. Es ist also eine Art WG, die sich in den Clusterwohnungen jeweils etablieren soll – mit dem Unterschied, dass jeder ein eigenes Bad und eine eigene Küche hat. Im Gemeinschaftsraum gibt es eine größere Küche mit Backofen.

...

aDs serdneeBo na edn bednei tnusnlrohegunweC, eid tMnira giemnrlEl dun rHeduin earnGs abeiennt: dBiee llnewo rhei veri nizelenne nnohneWgu an eehcsnnM tmi eelviehsewcgisr selhmmac eelblGtude ,rtvenmiee asl rdeeewtn na nRreetn eodr na Allheirien.dzneee aD amg man npotnsa an ketfnloKi ek,nden ide bei zu energ harcctsaNahfb esihcnwz heesncnM und btdnneoe ninreKd nes.ettehn Es knna arbe huca guterhmke is:ne Dei hbonwMtreei unereerf chis am Lnbee in hrier whlronteugCuns ndu nemneh nrgee ied nioosPit vno ien.

So lnstlee es hics eid hrrueaBen o,rv die reeh dnnzaiuree eenfngdu eba:hn mI emtngsae okPr,etj asd cshi eutnr dem Nmaen slszhosensegmcamuen at,h ibgt es nnue iscluhhceedteirn Enint.ehei In sehcs enezhi ied hauc sstelb ie.n anritM ieEnlgmlr sboeen urz naihetamefsgcuB wie dHineur eGansr udn hir Mnna.

sit

e Di tim ned gsutunlehoCnrwen tha hisc nhca ndu achn wlktcnti.ee ieD peteozKn nabhe sihc wieeslj gngnial.ehce thgilincEe gtib es nru nieen Uctrdensei:h Im srssgEdecoh hat jdee rde ierv eWgnnnhuo enei eingee iSe sihc alos reenetb,t hoen edn geW den orgenß tescnehmrauiGamfs zu snreet otkcS tsi sad ans:der rotD aehnb edir nvo irve ghuonnenW eein eeieng ürT zmu asuhenTr.epp ieD evirte nhWugno scih gaegnde unr dne iraetshmnuasmGfec er.ieecrnh saD cshi rbea xellebif ,nhnbeadah ilew se ni semedi aFll eien kirtede nirndVubeg zu nerie eiwenrte Gasnebleeelnfg naless chis alos sdeie neiedb huonnngWe z.gnmeelaemnsu

ist oihnneh pfTmr.u uZ nde heoBnwnre nsega rtMain Elirgenml dnu nueirHd rG:aesn lwetnol die ennnuoWhg erts lniema lesrftglnetie ndu ndan hcan nMteeri gefuitersBzg seolln edi nWuogennh iseterb mi liprA s.ien Dgweesne enlowl ied uearerhBn tzjet os glmnaas na dei heg.ne iignE inds esi hics achu an meeni nadeern kunPt: oelnlw enkein irW nus bear rsoelt,evnl ssda jamden ied Rleol itigWch ise run ine:s die Le,eut edi ad geamnesim now,ehn zsnesuemnaamsp ssad eis icsh seied hoWomnrf icsh tslsbe verolesntl

ne nW ide setrne riebeowMhnt menial aezne,uhsi leolns edi iergbnü auf jedne lFal iieehntsdemn,ct wne sei ni irhe eihnceaGsfmt anehunfem woelnl, ied ibs hiadn ehcwnesga enis .eoltsl rZu nahcmeesGfit hwlo cahu eid gmieensema hcWmisneahcsa im tbig es frü esdje suCeltr unr ennie slAscnus.h rbeA so wtase isch sbnoee rlenge wei dei ae,Thsatc adss se edsej euClstr huac unr einne rTzaneapgelesltilgfta nud ienen esgamenmnei alKlrereum i.bgt

Hdneuir neGras its von mde et-ksmjoatePGr so tezgb,eruü ssad sie emseangim tmi erihm annM eein ngeeie ugWonnh ni renie erd enrebo oelwnl shic aMrtin Erlmelngi ndu dsa praeEha asnreG erba nihtc te.rsevnhe msus hsic sda etjokPr snu hcau agts rnaMti gmnelrl.iE llAaesflnl ehgt es ieen halaenihgtc tieonistInv ishc sslbet iew frü ihre eMtrei.

mU rMitee zu dfn,ien bhean die Buarehern ersetib aknoKtt uzm eedazenhreilnleri magenone.fmu Aesotnsnn ishc sensnteenreIt uach tunre erd reE--leasMdAsi kotioeh.ell@uohurriscmkcted an ied auBnheerr wendne.