Kirchheim

Wie schwer trägt die Schnecke am Haus?

Schüler der Raunerschule führen Musical auf

Kirchheim. Reges Treiben an der Kirchheimer Raunerschule: Kinder wuseln aufgeregt umher, bekommen letzte Tipps, Kostüme und Kopfschmuck werden noch einmal kontrolliert und innerhalb kurzer Zeit entsteht auf und neben der Bühne ein buntes Bild aus Schnecken, kleinen Käfern, Bienen, Vögeln und vielen weiteren Wiesenbewohnern. Die kleine Turnhalle füllt sich inzwischen bis auf den letzten Platz.

Endlich ist es so weit: Die Kinder der Rauner-Grundschule führen das Musical „Das Schneckenhaus“ auf, ein Gemeinschaftsprojekt aller Grundschulklassen für ihre Familien und Freunde.

Die Geschichte handelt von zwei Schnecken, die sich beklagen, dass sie ständig ihr schweres Haus auf dem Rücken tragen müssen. In Gesprächen mit Fisch, Maus, Spatz und Hase stellen die Schnecken jedoch fest, dass so ein Haus auf dem Rücken auch Vorteile hat und Schutz bieten kann. So kommen sie schließlich zu der Erkenntnis, dass es gar nicht schlecht ist, sein Haus immer dabei zu haben.

Mit viel Begeisterung studierten die Schüler der Klasse 4b das Theaterstück ein und gestalteten auch selbst die Kulisse. Den Chor bildeten die Klassen 2, 3 und 4 mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Musikalisch begleitet wurden die Lieder von der Musik-AG der Rauner-Grundschule unter der Leitung von Claudia Walter und Ingrid Baur.

Der tosende Applaus am Ende der Vorführung zeigte den Kindern deutlich, dass sich die mühevolle Arbeit der letzten Wochen gelohnt hat. Und so stand die Freude über das Gelingen des Projekts allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben. Das anschließende Beisammensein bei Kuchen und Würstchen in gemütlicher Atmosphäre rundete die Theateraufführung ab. pm

Anzeige