Kirchheim

Wo gibt es Monatskarten?*

Der Kauf von Monatskarten ist für den Busfahrer weitaus aufwendiger als der eines Einzelfahrscheins, den es weiterhin bei ihm gibt. „Der Fahrer soll ja fahren und nicht verkaufen“, verdeutlicht Horst Stammler.

Das Ziel ist somit für die VVS klar definiert: So viele Fahrgäste wie möglich, sollen die ­polygo-Card nutzen. Das ist eine Scheckkarte mit Passbild, die jeder Nutzer über den Scanner ziehen und dann den Busfahrer passieren kann. Monatskarten gibt es im gesamten VVS-Verbund nicht mehr im Bus zu kaufen. Statt dessen gibt es zentrale Verkaufsstellen, beispielsweise in Kirchheim bei der Firma Omnibus Verkehr Kirchheim, Henriettenstraße 87, und im Bahnhof, in Owen im Reisebüro Lenninger Tal, Marktstraße 8, und in jedem Fahrausweisautomat der Deutschen Bahn in Richtung Oberlenningen. Auch über das Internet lässt sich die Karte ordern unter www.vvs.de. Auf der Startseite ist es der erste Button unter Twitter: Abo Online.

Das Problem: Nicht überall gibt es eine gute Versorgung bezüglich Verkaufsstellen – so auch in Kirchheim. „Wir nehmen das als Hausaufgabe mit“, verspricht Horst Stammler Verbesserungen im Blick auf den Korridor Weilheim, wo möglicherweise in der Kirchheimer Innenstadt eine weitere Verkaufsstelle entstehen soll. ih

*

Anzeige