Kirchheim

Wo kaufen die Kirchheimer am liebsten ein?

Studie Ein Forschungsinstitut befragt 900 Kirchheimer zu den hiesigen Geschäften.

Verkaufsoffener Sonntag, shoppen, Shopping, einkaufen, Regen, Innenstadt,
Verkaufsoffener Sonntag, shoppen, Shopping, einkaufen, Regen, Innenstadt,

Kirchheim. Nach 2009, 2012 und 2015 und regelmäßigen Kundenspiegeln in 132 Städten Deutschlands läuft nun die vierte Runde der Marktforschungsstudien in Kirchheim an. Wo ist der Kunde wirklich König? Wie hat sich die Kundenzufriedenheit bei eingeführten Geschäften aus zehn Branchen in den letzten drei Jahren entwickelt, und wie haben sich neue Geschäfte bei den Verbrauchern eingeführt? Wo liegt der freundlichste Optiker? Wie heißt die beratungsstärkste Bank und wo findet man die beliebteste Bäckerei in Kirchheim? Alles aus der entscheidenden Sicht des zahlenden Kunden. 87 Firmen aus zehn Branchen sind in die neue Untersuchung einbezogen.

Was ist ein Kundenspiegel?

Im Rahmen der lokalen Marktforschungsstudien werden in einer repräsentativen Stichprobe etwa 900 Verbraucher an neutralen Plätzen, also nicht direkt in den Läden, befragt, in welchen der aufgeführten Geschäfte, nach Branchen gegliedert, sie in den letzten zwölf Monaten etwas gekauft haben, sie sich beraten haben lassen oder sie einfach Kunde sind. Sie geben anhand einer vierstufigen Ratingskala an, wie zufrieden sie etwa mit der Freundlichkeit, der Beratungsqualität und dem Preis-Leistungs-Verhältnis der Geschäfte sind.

Auch für den Handel und die Dienstleister gilt: Die Zufriedenheit der Kunden ist das Maß aller Dinge. Für die Bevölkerung dürfte es von Interesse sein, zu erfahren, wo Kunden sich am wohlsten fühlen. Für die Branchenbesten sind die Ergebnisse der Untersuchung eine Bestätigung ihrer Bemühungen. Gerade in Zeiten eines immer schärfer werdenden Wettbewerbs durch neue Formen des Einzelhandels im Internet steht der stationäre Facheinzelhandel in den Innenstädten vor großen Herausforderungen. Deshalb stellen Leistungsmerkmale wie die vom Kunden wahrgenommene Freundlichkeit, Beratungskompetenz und das wahrgenommene Preis-Leistungs-Verhältnis wichtige Erfolgsfaktoren dar, die das langfristige Bestehen eines Geschäfts maßgebend ermöglichen.

Wie läuft‘s in Kirchheim?

2009, 2012 und 2015 erreichten die untersuchten Geschäfte aus den zehn Branchen beim Leistungsmerkmal Freundlichkeit einen Anteil von 82,3, 85,6 und 85,2 Prozent zufriedener Kunden. Spitzenreiter in der Umfrage ist aktuell die schwäbische Stadt Albstadt mit 87,9 Prozent Zufriedenheitsgrad. Großstädte mit über 300 000 Einwohnern sind aus statistischen Gründen nicht im Ranking gelistet.

Um die Daten zu aktualisieren und etwaige Entwicklungen in Kirchheim neu zu erforschen, befragen die Interviewer des Marktforschungsinstituts „MF Consulting“ seit dem 13. Juni und bis zum 24. Juni rund 900 repräsentativ ausgewählte Personen aus Kirchheim und Umgebung, die in der Stadt öfter einkaufen, nach ihrer Zufriedenheit mit den hiesigen Geschäften.

Die „MF Consulting“ führt die Untersuchung ohne Auftrag durch. Die Ergebnisse werden den Firmen im Anschluss an die Studie, Mitte Juli, zum Kauf angeboten. Der Fragebogen umfasst einen Querschnitt regional ansässiger Einzelhändler und Dienstleister aus folgenden zehn Branchen: fünf Sanitäts- und Orthopädiehäuser, zwölf Augenoptiker, 13 Kraftfahrzeug-Vertragswerkstätten, vier Sport- und Outdoor-Geschäfte, zehn Fitnesscenter, sechs Elektro- und Elektronikgeschäfte, 13 Bäckereien, acht Geldinstitute, sechs Bau- und Gartenmärkte sowie zehn Apotheken.pm

Anzeige