Kirchheim

Wollmarktviertel soll schöner werden

Wohnen  Wo gibt es im Wollmarktviertel Verbesserungsbedarf? Bei einem moderierten Spaziergang konnten Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtverwaltung Ideen mit auf den Weg geben. Von Antje Dörr

Bei einem Spaziergang durch das Wollmarktviertel konnten Bewohnerinnen und Bewohner mit den Planern ins Gespräch kommen. Foto: Carsten Riedl

Gut, dass der Mann ein Mikrofon dabei hat. Am nördlichen Alleenring versteht man um 18 Uhr kaum sein eigenes Wort, so laut ist der Verkehr. Dort, gegenüber des Alten Teckboten, kommt die Gruppe aus rund 30 Bewohnern des Wollmarktviertels erstmals zum Stehen, um mit Stadtplaner Thomas Sippel darüber zu philosophieren, welche Chancen die geplante Aufnahme in ein Förderprogramm der Stadterneuerung bieten könnte. Gelingt die Aufnahme, winken Fördergelder für die Neugestaltung des öffentlichen Raums, aber auch für private Eigentümer.
  ...

Es wdir elsla nbpvts tel;emk&rorlia lW

snmües wri eeioHnrfdedsulrngnsasr iderfnneie nud hs,aucen howni die sReei genhe tasg Tsmaoh lipSpe vmo Punglan und Dei eianeorrnnintteml-rolBkehwWvle lsenlo ned ovn e&s;brn.sgonp

Am elngelinAr disn eid bPlmeoer nitch uz und zu Es s,i;ulatpn&stb ied ist zkroii.mlpet aafhrreradhFr tis dsa hire iene efehägrhlci Ecek. eiSt edr nrpgruSe rde rognPecilh tah schi asd chno termnoi enei e.Tmnriheneil mI nrtueen hicreBe nteseh zednehunm er,el chKimihers Snpadeartlt rGteno hoPl shtrpci nvo enime der iseebtr nteeeirgten s.ti iDe miroosGanet mi Tlie eds lsrengneilA ehba keeni ichs hc➀na uz Thsoma pSplei lttles niee neeu in end aRum, edi etibser fhcaherm eesngdatGn ovn suossiinenkD war und eid nde lieT des lsigrlnneeA ovm etoArehvkru rfeineeb erwd.ü ien rhciitg kenelcF newrde, asw es jttez ntich sgat ieen eohnB.nwrie nEi aredner hnieTmrlee nrhtei etnolgeavhrre Hand Zefleiw na red tcai.rhbaeMk red aznge kererhV dne eonebr Tile dse eneiAlrglns its edn ratserdhfnaeiFr ekni Ptzla iirretskti res;n.b&p

W as dne Bwnhronee fua end egNnlä ertbn,n its ads Thema .nearkP Bei der natSiot, in der oeirhlcnPg vmo negaheleim ist das eorsndesb cluidhet. etgh tveaisrp und neltfseöhcfi anePkr atsg Taohms iSpl.ep Dsa ied erfnah orp agT 03 bis 04 csnMeehn nrei dun nednew uaf dre pn.delWettea Dei snechu iengetidu gats ien erBewn,ho udn enie ndeaer dwir esall .uzrapekgt tMi eenmi Rltlouslh dore Kiwenngadre ich tnchi mehr

n Ei ereewrti dei cekE lPhocerngi ist dre htäscen u.entHaltkp chuDr dei llro,Pe dei eid nrhtafiE cgnhRtiu nnnoihiesrrbd,eepF&frhv; eis es gurrihe nwdoeer,g tgas dnaAres geanWr omv trogndie lngesrldiA shic ide ebelmroP rgvltee.ra snhtee ide Aouts eebn auf der nchlioegrP a,teSrß tfo tmi iwez fua med stga .re deeAnr oneeBrwh teribenhc, sdas ilvee lEtern na adenrne nteelSl ni red erkpn,a mu eirh ierKdn leoza.uhbn eDr uhscnW cahn iseden ieBehrc sde tmelltisrkvroaelW, dre onv etGrno Polh eutregäß drrwwi,b&s;nipd nvo dne eigbdnt gli.teet lliw ehri eienk hbae.n tSsno eabnh wri natsch um iedr eid eKiddis h.eir nUd nde tsga nie noe;&rwnbBesh.p

eDi afu dre lekutla asd uoAtuhas Sahremcdu ap&m; uaR ,thset tis tmi dre Tile esd igntSneurebgissea in eps. etGh se nhca edr dStta, osll rieh ien tueoqihrWarn ste.hntene trhacub dei Stdat mehr tlzaP ide lrehu.iRsFece-fohla Eine gegeieetn afu eid dsa hsAauotu mhiuzeen ist ealrisdgln ochn ncthi gen.enfud iDe erppGu denwtra ads rioebv an nianonteCr nud pknaeredn A.ostu mI eztnlet E,kc ufa ineer ürengn eisWe mtkmo ohmTas iepplS ictirhg isn tnseeh eirh am luesnfmusmsZa von chLdian nud ruLae.t eesrDi trO aht ist re sihc scierh. Sppeil die melasj fire irdw ewired brelabre cahem.n nVo etztj afu nhrecha theg asd odcejh ctni:h Ein hrnfnrneseaviSuager adutre in erd geeRl thac hra.Je

dun gürerB nönnke sbi zum 15. liuJ rWovkirltltlemea trnsebi.eeu

sb;n &p