Kirchheim

Zahl der Arbeitslosen sinkt leicht

Wirtschaft Im November ist die Arbeitslosenquote auf drei Prozent gesunken. 11 000 Stellen sind in der Region noch offen.

Region. Im vergangenen Monat waren im Bezirk der Arbeitsagentur mit den Landkreisen Esslingen und Göppingen 13 506 Menschen ohne Arbeit. Das bedeutet im Vergleich zu Oktober einen Rückgang um 115 Personen. Im Vergleich zu November vergangenen Jahres waren 800 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf jetzt 3,0 Prozent. „Im November stehen alle Zeichen am Arbeitsmarkt weiter auf Stabilität,“ erklärt Thekla Schlör, Leiterin der Göppinger Arbeitsagentur.

„Die geringe Veränderung spiegelt aber nicht die Bewegung wider, die wir bei den Zugängen in und den Abgängen aus Arbeitslosigkeit haben. Rund 4 500 Menschen haben sich im letzten Monat neu arbeitslos gemeldet. Etwa genauso viele haben die Arbeitslosigkeit aber auch wieder beendet“, ergänzt Schlör. Von allen Arbeitslosen im Agenturbezirk gehörten 5 940 Personen der Arbeitslosenversicherung an und wurden von der Arbeitsagentur betreut. 7 566 Personen waren in der Grundsicherung gemeldet und wurden von den Jobcentern in den Kreisen Esslingen und Göppingen betreut.

Im Landkreis Esslingen waren im November insgesamt 8 958 Menschen arbeitslos. Das waren 199 weniger als im Oktober und 534 weniger als im Vorjahr. In Kirchheim betrug die Arbeitslosigkeit 2,9 Prozent.

Im November waren 227 Jugendliche unter 20 Jahren arbeitslos gemeldet. Das waren 16 Personen weniger als vor einem Monat. Bei den jungen Menschen unter 25 Jahren waren es 1 196 Arbeitslose. Die Zahl der 50-jährigen und älteren Arbeitslosen ist im Vergleich zu Oktober um 113 auf 4 939 Personen gestiegen.

Im Bezirk Göppingen waren im November 11 001 Stellen frei. Gegenüber Oktober ist das ein Rückgang um 7,2 Prozent. Die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen ist im letzten Monat mit 2 881 neuen Stellen leicht gestiegen. pm

Anzeige