Kirchheim

Zwischen Realität und Fiktion

Kunst Die Raumkünstlerin Annett Zinsmeister stellt im Kornhaus aus.

Kirchheim. Die Berlinerin Annett Zinsmeister arbeitet mit Raum. Sie erkundet und dokumentiert Räume der Veränderung, bringt deren Geschichten zum Vorschein und transformiert sie in subtile oder spektakuläre Raumszenarien, die uns zu einer Entdeckungsreise zwischen Realität und Fiktion einladen. Für die Ausstellung in der Städtischen Galerie im Kornhaus hat Annett Zinsmeister eine begehbare Rauminstallation entwickelt. Zu sehen ist die Ausstellung ab Sonntag, 16. Oktober.

Anzeige

„Virtual Interiors“ heißt die Werkserie der Künstlerin, in der sie meist Ausstellungsorte verwandelt, indem sie architektonische Elemente wie Fassaden zerlegt und zu neuen Architekturen zusammenfügt. Die illusorischen, aber auch begehbaren Räume entziehen sich den Kategorien von Innen und Außen, von Oben und Unten und bieten den Besuchern eine experimentelle Raumerfahrung in einer buchstäblich „verkehrten Welt“.

Annett Zinsmeisters Werke werden international in Ausstellungen wie in New York, Paris, Wien, Istanbul und Lima gezeigt. Bei der Vernissage in Kirchheim am 16. Oktober um 17 Uhr führt Christian Gögger in ihr Werk ein. pm