Kirchheim

Zwölfmal umsonst schnuppern Info

Zum Tag des offenen Denkmals gibt es interessante Einblicke in die Kirchheimer Altstadt

Am Sonntag, 11. September, findet wieder der Tag des offenen Denkmals statt. Das Motto lautet „Gemeinsam Denkmale erhalten“.

„Rettet die Altstadt!“ lautet der Titel einer Tour durch Kirchheim, die das Motto des Denkmaltags beleuchtet. Foto: Jean-Luc Jac
„Rettet die Altstadt!“ lautet der Titel einer Tour durch Kirchheim, die das Motto des Denkmaltags beleuchtet. Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Zwölf Mal starten die Stadtführer der Teckstadt zu verschiedenen 30-minütigen Touren rund um das Thema „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Edith Burgert berichtet um 14 und 16.15 Uhr über das Marktgeschehen in Kirchheim bei ihrer Tour „Kirchheim – eine Marktstadt“. Bei der Führung werden unter anderem die Denkmäler besucht, die an die alten Märkte und deren große Tradition erinnern.

Fragen über Rathaus und Fachwerk beantwortet Ruth Mößner um 14 und 14.45 Uhr bei einem Rundgang durch die Kirchheimer Altstadt. Um 14 und 15.30 Uhr erzählt Hartmut Schallenmüller Wissenswertes rund um die Historie der über 500 Jahre alten Martinskirche. „Rettet die Altstadt!“ – dieser Slogan begleitet die Kirchheimer schon seit den 1970er-Jahren und wird durch Gerlinde Barwig anlässlich des Mottos um 14.45  und 15.30 Uhr wieder lebendig. Dass Kirchheim schöne Fachwerkhäuser hat, ist bekannt – unbekannt hingegen sind deren Bewohner. Mehr über deren einstige und heutige Eigentümer erfahren Interessierte um 16.15 und 17 Uhr durch Martin Lude.

Ebenfalls um 16.15 und 17 Uhr begibt sich Rainer Laskowski auf die Spurensuche der Kirchheimer Stadtbefestigung – einem ebenfalls fast vergessenen und immer wieder gefährdeten Denkmal, das es zu erhalten gilt.Die Kirchheim-Info wird während der Veranstaltung von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein, um alle Fragen rund um die Veranstaltung zu beantworten.

Auch die Martinskirche beteiligt sich wieder mit einem umfassenden Programm am Denkmaltag. Um 10.30 Uhr wird er mit einem Gottesdienst eröffnet. Von 12 bis 18 Uhr gibt es eine Sonderöffnung des Kirchturm in kleinen Gruppen, wo man die Aussicht über die Kirchheimer Altstadt und darüber hinaus genießen kann. Steinmetze zeigen ihr Wissen und Können am Original der Martinskirche im Baustellenbereich zum Erhalt der über 500 Jahre alten Kirche. Um 18  Uhr wird das Programm mit Glockengeläut und einer Abendeinkehr im Chor abgeschlossen.pm

Weitere Infos erhalten Interessierte auf der städtischen Website unter www.kirchheim-teck.de/tdod oder bei der Kirchheim-Info, Max-Eyth-Straße 15, Telefon 0 70 21/50 25 55.

Anzeige