Kirchheimer Umland

5000 Setzlinge verdichten den Wald

Forst Die Stiftung Umwelt und Natur der Sparda-Bank Baden-Württemberg spendet Bäume für den Schlierbacher Gemeindewald. Es handelt sich um einen Mix aus Eichen, Linden, Ahornarten und vielem mehr. Von Markus Brändli

Hermann Eberhardt (2. von rechts) von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Sven Strahlendorf (rechts), Leiter der Göppinger
Hermann Eberhardt (2. von rechts) von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Sven Strahlendorf (rechts), Leiter der Göppinger Filiale der Sparda-Bank, übergeben ein Spenderschild an Bürgermeister Sascha Krötz (links) und Förster Christoph Reich. Foto: Markus Brändli

Im „Wasenhau“ im Schlierbacher Gemeindewald wurden gestern 5000 neue Bäume gepflanzt. Um einen gesunden Mischwald zu erreichen, der auch den Klimaveränderungen möglichst gut standhält, sind rund 15 verschiedene Baumarten ausgewählt worden, die je nach Bodenbeschaffenheit gepflanzt wurden. „Vielfalt ist Trumpf“ nannte dies der örtliche Revierförster Christoph Reich. Nachdem rund 80 Prozent der Eschen auf dem circa einen Hektar großen Areal abgestorben waren, sollen nun Sorten wie Eiche, Linde, verschiedene ...

eahnntr,rAo brae achu btWdosil nud atenPlna esan.sf mU nei nAhscnwae der gnenju zu ncerehi,trle dsni eid nelgtSzei wjeisel tim ineme heven.esr sE dei icketFheiugt nnine ndu eebtit eiglciztighe nenie msicaehenhnc utSzch rvo ,Reenh ide enrg na geneebiunjTrn renkna.bb

tF rianizne wderu die mi erhciShcblaer druch dei tSgtiufn wUelmt dun atNur red arkaaSBdp-n, renteetvr crdhu edn eLtier red laFieil vneS olarSd.rnhtfe Dsa Gedl sua med invapeeisrwnGnre erd nBa.k eiD tnsiztchgheeuScmaf Dtucsheer Wlda (D)WS edi Aotnki ndu ist eofnf üfr weetire teinAkno erdeis ewi itrsianlosedtVdgm nmeHnar dhtarEber mtkee.anr rFü isacrSblcehh aaschS tis dre tiecswctarhilhf aErtrg des ledaWs chtni os tcigh.wi sti edje omeKumn fohr nmaeihEnn uas dme r“Fst.o nA rtsere leSlte etehs inh erab ein ugresend ,dlaW der mde maKli ütnzt dnu naEomlhsrugur die nMecshen etbit.e

of-Srtreelty'' 1e,nnkocert gSecl(at e,rut "h'wti:{d" g"03ethhi,0": 05,2 nni":"imdseo 0[03,[ ]5]2,0 i"b"ml:oe sl fe};' )a