Kirchheimer Umland

70 Jahre und kein bisschen heiser

Männerstimmen begeistern. Männer unter sich, so könnte man es bezeichnen, wenn am  Freitag, 4. Mai, um 19 Uhr in der Gemeindehal
Archiv-Foto: Männerchor des Eintracht Jesingen

Kirchheim. Der Höhepunkt der Mitgliederversammlung des Gesangvereins Eintracht Jesingen 1880 war die Ehrung für 70 Jahre aktives Singen im Chor. Wilhelm Franz singt seit 70 Jahren und ist noch immer aktiv dabei - im Männer- und im Gemischten Chor. Weiter wurden geehrt: Adolf Schuler für 60 Jahre, Willy Deuter für 50 Jahre und Gunter Ambacher und Kurt Stähle für 40 Jahre aktives Singen.

Zu Beginn der Versammlung ließ die Erste Vorsitzende Heide Brösamlen das letzte Vereinsjahr Revue passieren, unter anderem die Veranstaltung „Willkommen“, die Auftritte von Crescendo und dem Männerprojektchor im Rahmen der Chorverbandstage oder das Konzert der JeSingers in der Petruskirche.

Der Ausblick auf dieses Jahr: Der Männerprojektchor produzierte zusammen mit Chorleiterin Gabriele Grabinger bereits eine CD, die ab April erhältlich ist.

Am 5. Mai inszenieren die JeSingers wieder ein Musical mit dem Titel „HairZstück“ mit Tanzeinlagen und einer witzigen Handlung.

Am 20. Oktober präsentieren Cres­cendo und Männerprojektchor „Große Melodien“ zusammen mit Peter Grabinger und Martin Seidler. Die Kirchheimer Gesangvereine veranstalten am 4. November wieder ein Benefizkonzert in der Martinskirche, bei dem alle Chöre der Eintracht Jesingen mitwirken. Das Adventskonzert in der Petruskirche am 1. Dezember bildet den Abschluss des Jahres 2018.pm

Anzeige