Kirchheimer Umland

Alles clear, Thetan?Kommentar

Also, Ron, der im Zuge seiner vielen Science-Fiction-Romane das Universum mehrfach durchreist hatte, hatte dort weitab im All die Thetanen entdeckt. Allmächtige, allwissende und unsterbliche Geistwesen, die schon immer existierten. Doch, o weh, sie versündigten sich und wurden dazu verurteilt, sich wieder und wieder in menschlichen Körpern inkarnieren zu müssen. Im Laufe dieser Inkarnationen in Millionen von Jahren erfuhren die Thetane viele Verletzungen und Traumata. Ron sagt als Sciene-Fiction-Spezialist Engramme dazu, und von diesen müsse sich der Mensch natürlich befreien.

Anzeige

Wie das vor sich gehen soll? Nun, haben Sie eventuell kurz etwa 300 000 Euro zur Hand? Kleinigkeit sagen Sie. Na also, geht doch. Damit ist der Weg über die „Brücke zur völligen Freiheit“ für Sie auch schon frei. Dieser Weg führt in vielen und qualvollen Auditsitzungen der Scientologen auf die Zeitspur durch frühere Leben, 100 000 Jahre und mehr. In acht Stufen, warum gerade acht weiß nur Ron, können Sie so vom Clear zum Operierenden Thetan werden. Das wäre dann OT 8. Sie müssen dann nicht mehr schwitzend im Büro he­rumsitzen oder am Herd stehen, sondern können als Thetan ihren Körper verlassen – ist doch praktisch – und können völlig frei Materie, Energie, Raum, Zeit und Denken beherrschen – so wie Ron, der jetzt irgendwo im Weltall herumdüst.

Alles clear? Ja?

Dann können Sie den Scientology-Gründer L. Ron Hubbard, den Science-Fiction-Heftchenschreiber und seinen ganzen Thetanen-Unsinn getrost vergessen und sich das Geld sparen. Denn dann sind sie bereits als ein arbeitender Geist über die Brücke der Freiheit gegangen und sind in der Lage, Geldmacherei von wahren Werten zu unterscheiden.

Sollten Sie aber kein Wort davon verstanden haben, nun, auch dann arbeitet Ihr Geist völlig normal, und Sie können sich weiterhin einer Freiheit hingeben, von der die Operierenden Thetanen im totalitären System von Scientology nur träumen können.RICHARD UMSTADT