Kirchheimer Umland

An den Bürgerseen wird verstärkt kontrolliert

Archivfoto: Jean-Luc Jacques
Archivfoto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Am kommenden Wochenende, 15. und 16. August, kontrolliert die Stadtverwaltung Kirchheim gemeinsam mit der Polizei verstärkt die Einhaltung der Corona-Regeln an den Bürgerseen. Bei den Kontrollen am vergangenen Wochenende waren die Bürgerseen nicht nur stark frequentiert, sondern es gab auch viele Verstöße gegen die Corona-Regeln. Zudem mussten viele widerrechtlich parkende Fahrzeuge abgeschleppt werden. „Wir sehen die Entwicklung vom letzten Wochenende mit Sorge“, erklärt Marcus Deger, Leiter des Sachgebiets Ordnung und Verkehr bei der Stadtverwaltung. Man wolle zwar das Badevergnügen weiterhin ermöglichen, so Deger, was aber Verantwortungsbewusstsein der Besucher voraussetze. Die Stadtverwaltung behalte sich vor, den Zugang zu den Bürgerseen in den kommenden Wochen zu sperren, sollten die Maßnahmen keine Wirkung zeigen. Deshalb nochmals die Regeln: Zwischen Besuchergruppen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern bestehen, maximal 20 Menschen dürfen in einer Gruppe zusammen sein. Sind die Parkplätze belegt, dann sind die Seen bereits zu gut besucht. Zudem muss die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge gewährleistet sein. pm


Anzeige