Kirchheimer Umland

Auf die Mischung kommt es anInterview

Bier in Cocktails sorgt für ein neues Geschmackserlebnis – Vom Schütteln rät die Biersommelière ab

Auf die Mischung kommt es anInterview
Auf die Mischung kommt es anInterview

Die Deutschen sind in Sachen Bier nicht gerade sehr experimentierfreudig. Dabei sind die Zeiten vorbei, in denen der Gerstensaft ausschließlich als billiges und uniformes Alltagsgetränk gelten konnte. Das Spektrum und die Variationsmöglichkeiten haben sich erweitert, wie die Esslinger Biersommelière Irina Zimmermann betont, die bei der Weltmeisterschaft der Biersommeliers in Sao Paolo den dritten Platz belegte. Daniela Haußmann hat die Bierexpertin für den Teckboten interviewt.

Anzeige

Worauf kommt es beim Biermixen in den eigenen vier Wänden an?

ZIMMERMANN: Die größte Hürde besteht wohl darin, dass viele nur die einheitlichen Biere aus dem Handel kennen. Wer mit Bier gute Cocktails zaubern will, sollte über den Tellerrand blicken. Sich irgendein Bier zu schnappen und mit den Zutaten gängiger Cocktails zu mischen kann geschmacklich ziemlich ernüchternd sein. Außerdem soll das Bier den Drink als gleichberechtigte Komponente bereichern und nicht von anderen Aromen überlagert werden. Das Ziel muss eine harmonische Einheit sein.

Gibt es Faustregeln für die richtige Mischung?

ZIMMERMANN: Sind die Zutaten – Liköre, Säfte, Sirups – eher süß, sollte ein herbes, bitteres Bier, zum Beispiel ein Pils, gewählt werden. Ist der Basis-Alkohol eher hell, eignet sich auch ein helles Bier am besten für den Cocktail. Dunkle Alkoholsorten passen optisch und geschmacklich besser zu einem dunklen Bier.

Viele Cocktails werden geschüttelt. Gilt das auch für die mit Bier?

ZIMMERMANN: Vom Schütteln kann ich nur abraten. Dabei geht die ganze Kohlensäure verloren und die erfrischend spritzige Note. Das Bier sollte langsam eingeschenkt werden. So geht auch die für Biermixgetränke wichtige Blume nicht verloren.

Ist Crushed Ice die richtige Wahl?

Irina Zimmermann: Crushed Ice verwässert Biercocktails zu schnell. Deshalb sind Eiswürfel die bessere Wahl.