Kirchheimer Umland

Auf kurzem Weg zum schützenden Piekser

Pandemie Ein Pilotprojekt ermöglicht Corona-Schutzimpfungen für über 80-Jährige in der Schlossberghalle.

1000 Impfdosen stehen für das Pilotprojekt zur Verfügung.
1000 Impfdosen stehen für das Pilotprojekt zur Verfügung.

Dettingen. Am Freitag und Samstag, 26. und 27. Februar, werden im Rahmen eines Pilotprojekts des Sozialministeriums in der Schlossberghalle in Dettingen jeweils ab 9.30 Uhr Corona-Schutzimpfungen durch mobile Impfteams durchgeführt. Das Angebot richtet sich an über 80-Jährige, also an Menschen, die vor dem 28. Februar 1941 geboren sind und in Dettingen, Owen, Lenningen oder Erkenbrechtsweiler wohnen.

Für dieses Pilotprojekt werden insgesamt 1000 Impfdosen für eine Erstimpfung zur Verfügung gestellt, um eine zusätzliche Impfmöglichkeit auf kurzem Wege zu ermöglichen. Allerdings wird die Anzahl vermutlich nicht für alle Berechtigten ausreichen, mit einer der Gründe, weshalb eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich ist.

Anmelden kann man sich unter anderem heute beim Forum Altern, erreichbar unter den Nummern 0 70 21/93 93 74 und 01 76/55 78 22 48 von 9 bis 17 Uhr. Wer heute nicht dazu kommt: Von Montag bis Donnerstag, 22. bis 25. Februar, sind unter den gleichen Nummern und in der gleichen Zeitspanne weitere Termin-absprachen möglich. Allerdings kann es bei entsprechendem Ansturm zu Wartezeiten bei der Anmelde-Hotline kommen.

Wer einen Termin ergattert hat, sollte zur Impfung den Personalausweis, den Impfpass und möglichst die ausgefüllten Aufklärungsunterlagen, also das Aufklärungsmerkblatt, den Anamnesebogen, den Einwilligungsbogen und den Laufzettel mitbringen. Diese Unterlagen können auf www.impfen-bw.de unter „Vorabregistrierung“ ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden. Wer aber über keinen Computer verfügt, keinen Zugang zum Internet hat und auch keine Kinder oder Enkel um Unterstützung bitten kann, muss nicht verzweifeln. Diese Unterlagen können auch noch am Impftag vor Ort ausgefüllt werden. Der Termin zur Zweitimpfung ist dann vier Wochen später, ebenfalls am Freitag und Samstag, 26. und 27. März. Die zugeteilten Termine behalten hierfür ihre Gültigkeit. Eine erneute Anmeldung ist somit nicht erforderlich. pm

Anzeige