Kirchheimer Umland

Auspowern zwischen Sofa und Esstisch

Training Was tun, wenn wegen der Coronakrise die Fitness leidet? Die Volkshochschulen Schlierbach und Albershausen bieten online einen Zumba-Kurs an. Von Ingrid Zeeb

Statt in der Sporthalle zu schwitzen, ist dies nun auch im eigenen Wohnzimmer möglich. Die VolkshochschulenSchlierbach und Albershausen starteten jetzt gemeinsam einen Versuch. Foto: Ingrid Zeeb

Sich fit zu halten, ist in Zeiten der Corona-Pandemie gar nicht so einfach. Für Leute, die die Aussicht auf Liegestütze, Kniebeugen und Strecksprünge nicht vom Sofa weglockt, haben sich die Volkshochschulen Schlierbach und Albershausen etwas einfallen lassen: Online-Zum­ba. Wer sich zu dem insgesamt sechsstündigen Kurs angemeldet hatte, bekam einen Link und einen Zugangscode zugeschickt und konnte loslegen. Voraussetzung ist ein Computer, Handy oder Tablet mit Internet. Jeden Dienstag um 16 Uhr gibt es ab sofort eine neue 45-minütige Einheit, die dann für fünf Stunden lang online verfügbar ist.

Fitnesstrainerin Chiara Muratorio hätte ihren ebenso schweißtreibenden wie mitreißenden Kurs eigentlich nach den Osterferien in Schlierbach starten sollen, doch dann kamen die Kontaktbeschränkungen. Was tun? „Ich habe mit einigen Dozentinnen Kontakt aufgenommen, die hatten sich selbst auch schon Gedanken gemacht“, erzählt die Schlierbacher VHS-Leiterin Sabine Deuschle. „Zumba“ ist eine eingetragene Marke mit strengen Lizenzierungsregeln. Deren straffe Organisation hatte in der aktuellen Situation den Vorteil, dass die Trainer über ihr internes Instruktoren-Netzwerk kurzfristig die Möglichkeit bekamen, ihre Kurse online anzubieten.

„Ich habe die Möbel im Wohnzimmer beiseitegeschoben und einfach losgelegt, als ob ich in meinem Kurs wäre“, berichtet Chiara Muratorio. „Natürlich, das Feedback fehlt, aber ich hoffe, dass sich meine positive Energie auch aus der Ferne auf die Teilnehmer überträgt.“ Fünf Anmeldungen hatte die VHS in Schlierbach, eine kam aus Albershausen hinzu. „Wir haben die Anfrage aus Schlierbach bekommen und nahmen das ganz kurzfristig auch mit rein“, sagt die dortige VHS-Leiterin Andrea Steiner. Weil es vielleicht für manche zu kurzfristig war, kann man auch in der zweiten Stunde noch einsteigen.

Der Zumba-Kurs war übrigens nicht die Online-Premiere. Die fand bereits einen Tag vorher mit einem Pilates-Kurs statt. Trainerin Jessica Christmann unterrichtete mithilfe der App Zoom acht Teilnehmer parallel. „Es war eigentlich nur ein Testlauf“, sagt Sabine Deuschle, „aber das hat erstaunlich gut funktioniert.“ Sie kann sich vorstellen, solche Angebote später auch unabhängig von Corona anzubieten: „Wenn man mal wegen einer Geschäftsreise verhindert ist, wäre es doch toll, wenn man seine Übungen abends im Hotel machen könnte.“

 

Interessierte können an den restlichen fünf Kursstunden, die jeweils dienstags um 16 Uhr stattfinden, noch teilnehmen. Anmelden kann man sich über die VHS in Schlierbach und Albershausen oder per Mail an s.deuschle@schlierbach.de.

Anzeige