Kirchheimer Umland

Bauherren können in Notzingen nach Ostern loslegen

Neubaugebiet Punktlandung: „Hofäcker IV“ in Notzingen ist nach gut einem Jahr wie geplant erschlossen und wurde jetzt der Gemeinde übergeben. Unter anderem Eidechsen haben die Verzögerung verursacht. Von Katja Eisenhardt

Hofäcker IV wurde offiziell an Notzingen übergeben. Das Band durchschnitten von links Birte Neugebauer (Schreiberplan), Christian Rauch und Benjamin Humpfer (Geoteck), Bürgermeister Sven Haumacher, Kämmerer Sven Kebache, Uli Gairing und Gerhard Schwenk (Schwenk). Foto: Katja Eisenhardt

Im Frühjahr rückten nach langer Planung endlich Bagger auf dem 2,6 Hektar großen Areal an, das im westlichen Teil Notzingens an die Bebauung im Hofacker- und Fasanenweg angrenzt. Zeitweise hatte das Neubaugebiet mit seinen insgesamt 41 Bauplätzen für vorwiegend Einfamilien- und Doppelhäuser sowie zwei Mehrfamilienhäusern auf der Kippe gestanden. 28 der Plätze gehören der Gemeinde, allein für diese gab es laut Bürgermeister Sven Haumacher stolze 378 Bewerber. Vergabekriterien sollten junge Familien in den Ort holen oder jene halten, die bereits in Notzingen wohnen. Blickte man sich unter den Häuslebauern um, die zur Feier des nächsten Meilensteins gekommen waren, hat das geklappt: „Ungefähr die Hälfte der 28 gemeindeeigenen Grundstücke ging an Notzinger“, berichtete Haumacher. 13 weitere blieben im Eigentum der früheren Grundstückseigentümer. ...

Zneh ehaJr sad igbbaueutNee trbesie ide w.rtgelVnau end nomeguamnfe ruewd ads eGteib itesrbe vor tgu 50 vSne .chmuHarae Dei Engiugni imt dne eurabthc tZe.i reunVözrneegg egsotr nnda ied osisinmtdeganUklu ea.Zeudnecnhsi dnewer seustm uezdm nie äebn-ferhOcl und sWa rSetaekgrn enhtg,a tsi eeni ecpdhnneetrse sde sssraWe oes.grgt 1270 enonkt tmi nde neogennb ern.dew mI lJiu 2002 tdsan nnad rde snbluuscahtzesgsS uaf rde endnsrugaogT dse drm.Geientesa bignseEr sti srhe ugt ktaend mrucahaHe nelal Beietg.ilent

nbeeN enetrrteVr sed cKhrmrieihe otkceGe rnwae ucah enej sde rgrtesnnUeeni samnurenunBteeh Grdarhe hwcen,kS dsa dei rtanueabbTiefei ,war ,zuggene eoebns wei vom trtagtuteSr nebrScrphiea,l ads edi ugnnptneuGgallsast awte eid aGagnrnlüne erdo den tpSeilpzal Ⓚ thaet. Bjemnina ,efHmurp erine red ggni ufa dei elsti iiedwrgn tnäUesmd erd .nie reD zhsautcocHsrwseh ehab bei nde enerrtkSgingsaeisnere mi nevnregange Jhra enurt eBewsi etltslg,e sasd er ensine kZcwe izwe neiolinMl Ltrie rssaWe dun tteorrkionll in nde nlaaK teitgeenile enalPr rahCnisti Rahcu. ensIgtasm ied ebi gtu 1,7 eMinillno tnet.o

aknD gign hacu an die nAohe,wnr dei iste eemin arJh tmi eneir Betuellas bnlee swa hsic uzall leshncl ahuc hintc nreädn d.wir its se t,rse enwn die neuen egionezneg os ijmBnaen .upmfHer tzeJt hteesn belairaennztfP n,a uhac der tpaleiSzpl dwri etsr gneerifgeeb, wenn dre saneR si.t