Kirchheimer Umland

Bilder und Briefe gegen Einsamkeit

Aktion Der DRK-Kreisverband bittet Kinder und Schüler der Region, für Senioren zu malen oder zu basteln.

Kinder schreiben und malen, damit sich Senioren nicht so alleine fühlen. Foto: pr
Kinder schreiben und malen, damit sich Senioren nicht so alleine fühlen. Foto: pr

Kirchheim. Einige Wochen sind es nun, dass die acht Pflegeheime des DRK-Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim aufgrund der Covid-19-Pandemie vom Leben abgeschnitten sind. Wochen ohne Besuch, ohne Kontakt nach draußen. Das schlägt auf die Stimmung. Ehrenamtliche bemühen sich nun um etwas Aufmunterung für die Bewohner. Eine Idee, bei der die Kinder und Schüler sich gerne beteiligen dürfen.

Normalerweise ist in den DRK-Seniorenzentren immer etwas geboten - Gottesdienste, kleine Konzerte oder fröhliches Kinderlachen, wenn mal wieder die Jungen und Mädchen vom benachbarten Kindergarten vorbeischauen. Und jetzt - alles gestrichen. Zudem müssen die Bewohner weiter auseinandersitzen und selbst zu den Essenszeiten heißt die Devise: Abstand halten. „Es wird derzeit massiv in das Leben unserer Senioren eingegriffen. Das ist eine sehr belastende Situation“, sagt Stefan Wiedemann, Geschäftsführer der DRK-Seniorenzentren.

Die Stimmung sei zunehmend gedrückt. Viele der Bewohner fühlten sich derzeit sehr einsam, der Situation hilflos ausgeliefert, erklärt er. Um ein Signal an die Bewohner zu senden, dass sie nicht vergessen sind, startet das Social-Media-Team der DRK-Kreis-Bereitschaft nun mit einer neuen Aktion: „Wir würden uns freuen, wenn Kinder und Schüler für die Bewohner malen und bas­teln, vielleicht auch einen kleinen Brief schreiben“, ruft Kreisbereitschaftsleiterin Heike Gönninger auf, für die Senioren zu Stift und Papier zu greifen. Die bunten Bilder und Briefe wären eine schöne Aufmunterung für die Bewohner, ist sich auch Wiedemann sicher.

Freuen würde sich der Geschäftsführer auch, wenn sich Musiker oder Sänger für kleine Hofkonzerte finden würden, um etwas Abwechslung in den Alltag der Bewohner zu bringen. „Das geht zwar aus räumlichen Gründen nicht in all unseren Häusern, aber wo es geht, machen wir es auch möglich“, erklärt er.

Bilder, kleine Bastelarbeiten und Briefe können zentral beim Kreisverband des DRK in der Laiblinstegstraße 7 in Nürtingen abgegeben werden. Wer Fragen zu der Aktion hat oder etwas dazu beitragen möchte, kann sich melden unter der Nummer 0 70 22/7 00 79 55. Foto: pr

Anzeige