Kirchheimer Umland

Bildung ist die einzige Chance

Hilfeleistung Sozial engagierte Kirchheimer gründen den Verein „Schule als Chance in Malawi“. Mit Spendengeldern wird nicht nur die Ausstattung finanziert, sondern auch das Essen für die Schüler. Von Andrea Rothfuß

Zahlreiche Spenden aus Kirchheim ermöglichten, dass die lernenden Kinder jetzt an Tischen sitzend ihre Schreibunterlagen ausbreiten können. Foto: pr

Malawi ist ein Staat in Südostafrika, eines der ärmsten Länder der Welt. Auf der Insel Likoma im Malawisee gibt es seit Januar 2021 eine Secondary School, die mit dem Direktor Charles Tunthuwa und weiteren vier Lehrern 55 Schülerinnen und Schüler in vier Klassenräumen unterrichtet. Es ist eine weiterführende Schule nach der Primary School für Jugendliche ab 14 Jahren und ist, wie alle weiterführenden Schulen in Malawi, kostenpflichtig. Aktuell belaufen sich die Kosten für ein Schuljahr auf etwa 175 Euro. Da aber nur wenige Familien diese Summe aufbringen können, bleibt sehr vielen begabten Jugendlichen der vierjährige Bildungsweg zum malawischen Abitur verwehrt. ...

&bn;s p

h crDu edi heoh noantfiIl ist edi Amurt in aMwila nhoc w eK.ogden arrin edi Scgireiwietkh rleevi ,neltEr asd clghuldeS sznbir f&egnp a uun s;abD rheEpaa iKanr dun rdiriFehc ahacbSw uas hta aigbnsl in ieregeEgin ide naerdcSoy Shoocl nzeilnflia udn mi nnknte-aeB dun krrneeFsiuesd mu felHi erbewon.g oS otnnkne hwesnnizci hecastafennPt geiein ngeownne nrwe,de dei teannnsos eeikn anCech tis es adnk dnegneSldrnepe ssad eid Jeugnn udn leiadrm cihwhectöln ein tetenssgiaM oe.mbemnk Sonch der gaertB von 52 uoEr hsereict brehis einre rode inmee hSülcre das enssE für ien neszag Slhc.hurja

eid hoeh ilotfanIn its edi trmAu ni aiMawl hnoc ndeoerwg dun mreim mrhe mlFiinea nenkön chis asd luldheSgc tinch rmeh s.tineel tkAulle nucehs irw chon digdrnne reiv direnK enthalSpu,c se baer enue aeuomk.mndz hceanM nKider nabeh einne bsi uz csseh eKoilemtr eaglnn zru chSeul dun knmoem ehsr tfo heno rdto so nKari cbaaSh.w Bis 5012 raw sie 32 heJra gnla nerheirL in dre ettaarinnleonni lraseksnurboseVetgi red in hcKiriehm dun hta rtod Kendnri asu rella tWel teuhcsD .lgerthe ,Jttze mi e,hnuasdRt hacmt sie mit hmier naMn gnere enRi.es Das rEpaeha arw rseebit rldamie ni aalMwi udn noktne os edi Snitatoiu rvo trO gut nlnneek.rneen

Dak n rniee dneeSkanpiton erd hirimrceKhe mi vgneagenner aJrh tnnneko ndu csieTh ieows iigeen eitteLmlrh dei egebnbta dun lningllwerie ndu etagukf d,wenre endn aordv usesnmt deeis ufa dme noBed zsteni. Nun tah amn einne nVeeir um dei dre udn rvo rOt ausnebuuaz ndu cuah um gencdnneheeginpuisSnbe lateussnle uz Ahuc eänrgtA eMitlt kterekno kjretoPe rvo rtO nun gltltees ednwe.r neDn huac eriwenith tlefh nohc rehs e.liv meuCtrop und nie rrekuDc rüewdn red cluSeh otrd resh live eGdl apesnr und eemrtx niraK aw.aShcb

iMt mi toBo dnu dre zeiewt natVrods sde niVeres sit tariMn eblH.ia rE uhrefr sla iaehgelmer bcNaarh nvo arKni Swcbaah vno neder ioelmzsa gEtngnmaee und lloewt icsh odrt er.nnienbig ehban ni eeursrn imalieF ditekr 4 clnesacaStnehtuphf und ucha grnee maenil chna laMiaw ,irnees ennd rvo Ort mtmokbe nma conh nmliea nazg ren,ade tnnesireevi mcih tis shre bdnd,ueeknirec imt wie iwgen ieenrzallfni nam odtr os ielv inekebwr tiM dre eds ereisnV sal cCenah in wiMala lwelo amn nnu dei cSehlu gahctinahl nud uaf niee reiteb isaBs etsl.len ehno duBingl ebahn eid dneirK nkeei chaCen uaf ien sbsseere stag Manitr aHielb nud tiirezt den hmieenlaeg iäendntrsPe osnleN deaalnM: Bnliugd ist ied ,aWffe edi ud deeevnrnw sntn,ka um dei tlWe zu

t ir Weee eaErtngegi nsid lWemlmirnekw o dei ceShul metcö,h knan cish mti Karin dnu cdiriFher acbhSwa in unriVbngde zsete.n iSe dsin cagihsmtatn hfetconseli eairrcehrb nuetr isoew pre Mail an la.lmwcec.h@auslaoi.mimg

Wer dMligtei mi ierenV asl nCheac in nerdew nakn eids mit emnie iegdbMetlistargi vno 25 uEor rpo hraJ u.nt

aht erd reeVin nie otnnSpdokeen n:ehritcteige :BAIN 2D2E 1651 0020 0104 2124 86 roa

; &bpns