Kirchheimer Umland

Bloggerin inspiriert Familien

Freizeit Ausflüge in der Region sind nach wie vor der Renner. Jessica Lichner aus Großbettlingen begeistert ihre 13 000 Follower auf Instagram mit Ideen und Tipps. Von Heike Siegemund

Jessica Lichner schwärmt vom Spielplatz Raupe Nimmersatt in Kirchheim. Foto: Heike Siegemund

Jessica Lichner liebt es, neue Orte zu entdecken und dabei Menschen zu begegnen – sei es auf Reisen oder bei Ausflügen in der näheren und weiteren Umgebung. Als im Jahr 2020 ihr zweiter Sohn auf die Welt kam, wollten sie und ihr Mann eigentlich ihre Elternzeit für Reisen nutzen. Vor allem nach Asien und Australien sollte es gehen, aber auch in Europa wollten sie Neues erkunden. Gezielt sollten dabei familienfreundliche Unterkünfte angesteuert werden, die Jessica Lichner auf Instagram unter dem Namen „Wunderkunft“ (eine Zusammensetzung aus „wunderbare Unterkunft“) zeigen und vorstellen wollte. Dann jedoch kam Corona – und die Reisepläne waren erst mal dahin.

Die heute 35-Jährige aus Großbettlingen schenkte daraufhin der Region mehr Aufmerksamkeit und erkundete mit ihrer Familie die Gegend zwischen Schwäbischer Alb und Stuttgart. Welche regionalen Ausflugsmöglichkeiten und Highlights gibt es? Welche Spielplätze sind besonders schön? Wo befindet sich die nächste Eisdiele oder ein familienfreundlicher Gastronomiebetrieb? All diesen Fragen ging die Bloggerin nach und beschrieb dabei ihre Erlebnisse und Erfahrungen. Bei ihren inzwischen knapp 13 000 Followern stieß sie mit ihren Ausflugtipps für Familien auf enormes Interesse.

 

Ich möchte auf Dinge aufmerksam
machen, die in den Alltag passen.
Jessica Lichner
 

 

Etwa 350 Beiträge hat Jessica Lichner mittlerweile gepostet. Jedes Ziel hat sie mit ihrer Familie besucht. „Es ist alles authentisch“, betont die Großbettlingerin, der es vor allem um Inspiration für andere Familien geht. Vor allem Ziele in und rund um Stuttgart, Esslingen, Kirchheim, Reutlingen, Nürtingen und Metzingen stellt sie vor.

Besonders gut kommt das Thema Spielplätze an. „Diese Kategorie läuft am besten.“ So schwärmt Jessica Lichner zum Beispiel vom Spielplatz am Bach hinter der Peterskirche in Weilheim, den sie mit ihren beiden vier und zwei Jahre alten Jungs gerne besucht – oder auch vom Spielplatz am See in Schlierbach. Überhaupt liegen Wasserspielplätze hoch im Kurs bei Jessica Lichner und ihrer Familie. Einer ihrer Lieblingsspielplätze aber befindet sich etwas versteckt in einem Wohngebiet in Kirchheim: Der „Spieli“ Raupe Nimmersatt in der Sudetenstraße.

Ob der Walderlebnispfad „Sinneswandel“ in Bad Boll, der Bissinger See mit Skate- und Bikepark, die Neidlinger Wasserfälle in Verbindung mit der Kugelmühle, das Freilichtmuseum Beuren, der Filsursprung bei Wiesensteig oder die Burgruine Lichtenstein in Neufra nahe Trochtelfingen: Jessica Lichner hat jede Menge Ideen für schöne Ausflüge in der Heimat in petto.

„Diese Art von Inspiration ist immer willkommen“, hat Jessica Lichner festgestellt. Anfangs dachte sie, dass das Interesse nach der Pandemie wieder etwas abflacht. Doch weit gefehlt: Ihre Follower scheinen hungrig zu sein nach weiteren Tipps. „Das Thema ist so gefragt, weil jeder glückliche Kinder haben und ihnen etwas bieten will“, sagt die Bloggerin. Der Bedarf für kostenfreie oder -günstige Ausflugsziele sei da, was wahrscheinlich auch mit den gestiegenen Lebenshaltungskosten zusammenhänge. „Generell sitzt das Geld nicht mehr so locker. Viele gehen deshalb dieses Jahr nicht in den Urlaub und unternehmen dafür mehr in der Region.“

Und diese habe jede Menge zu bieten. „Ein Tag zum Beispiel in Tübingen oder Ulm ist wie Urlaub“, betont die Großbettlingerin. Ihr Ziel ist es, dass ihre Follower die Umgebung besser kennen- und schätzen lernen. Manchen Familien sei die Schönheit der Heimat vielleicht gar nicht richtig bewusst oder sie hätten nicht das Gespür dafür, Ausflugsziele zu entdecken. Hier kann Jessica Lichner weiterhelfen – „und die Leute sind super-dankbar dafür“, freut sie sich.

Viele Anfragen erhält sie auch zum Thema Gastronomie mit Kindern: So wollen ihre Follower wissen, welche Betriebe familienfreundlich sind und wo man am besten Geburtstage mit Kindern feiern kann. Auf Interesse stoßen aber auch Tipps für Kurzausflüge übers Wochenende, zum Beispiel an den Bodensee, ins Allgäu, in den Schwarzwald oder den Bayerischen Wald.

„Eine Nische von mir ist das Thema Auszeit ohne Kinder“, ergänzt Jessica Lichner. Auch diese werde gut angenommen. So empfiehlt sie den Mamas und Papas zum Beispiel eine Thaimassage, einen Thermen-Besuch oder Städtetrips, die man mit kleinen Kindern eher nicht unternehmen würde. „Dieser Sparte werde ich treu bleiben“, betont die 35-Jährige und ergänzt schmunzelnd: „Denn das darf man sich auch mal gönnen.“

 

Wunderkunft und Waldwiesenglück

Wie kommt Jessica Lichner auf ihre Ausflugtipps? „Ich sehe viel, wenn ich unterwegs bin und habe ein gutes Auge dafür“, sagt sie. Oft erhalte sie auch Tipps von Freunden und Bekannten. Darüber hinaus gehen bei ihr inzwischen etliche Anfragen für Werbepartnerschaften ein, zum Beispiel von Gemeinden und Stadtgestaltern. Jessica Lichner betont in diesem Zusammenhang: „Ich lehne auch manche Dinge ab, wenn sie thematisch nicht passen.“

Ihre Ausflugtipps stellt sie unter „Wunderkunft“ auf Instagram vor. Auf www.wunderkunft.info veröffentlicht sie gemeinsam mit einer Bloggerin aus Walddorfhäslach, die unter dem Namen „Waldwiesenglück“ Naturziele vorstellt, einen Guide mit Highlights für jeden Monat. „Wir ergänzen uns gut: Sie ist eher das Dorfkind, und ich bin die Stadtmama“, sagt die Großbettlingerin über die Zusammenarbeit.

Jessica Lichner reist gerne um den Globus. Mit ihrer Familie ist sie aktuell wieder verstärkt auf Reisen und wird von dort auch Inspirationen in ihrem Blog präsentieren. hei

 

 

Ein Paradies für die Kleinen

Jessica Lichner ist begeistert vom Spielplatz Raupe Nimmersatt in der Kirchheimer Sudetenstraße und kann diesen Eltern mit Kindern bis etwa fünf Jahren empfehlen. „Alle Kinder lieben das Buch und finden es toll, die Figuren daraus auf einem Spielplatz zu treffen.“ Ihr gefällt die schöne Gestaltung des bunten, sauberen Spielplatzes und dass dieser „klein und fein“ und damit für die Eltern überschaubar ist. „Packt ein großes Vesper für euren Besuch hier ein. Die Kinder fühlen sich sofort wie eine kleine Raupe Nimmersatt.“

Burgzauber über den Weinbergen am Neckar: So bezeichnet Jessica Lichner einen Ausflug auf die Esslinger Burg. Der Ausblick von dort reiche bei guter Sicht bis hin zur Schwäbischen Alb. „Der idyllische Burghof, der Burgplatz und die gesamte Parkanlage laden zum entspannten Verweilen mit der ganzen Familie ein. Besonders Kinder lieben diesen Ort.“ Das Gelände sei kinderwagentauglich, und auch der Spielplatz sei ein Paradies für die Kleinen. Jessica Lichners Tipp: An diesem „Glücksort für Jung und Alt macht ein Picknick große Freude“. hei

Anzeige