Kirchheimer Umland

Boßler bleibt weiter an der Spitze

Handwerk Bei der Wahl des Vorstands der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen gab es nur zwei neue Gesichter.

Region. Die Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen hat turnus- und satzungsgemäß ihren Vorstand für die Amtsperiode 2019 bis 2022 gewählt. Neben dem Kreishandwerksmeister und den zwei stellvertretenden Kreishandwerksmeistern wurden acht weitere Vorstandsmitglieder von den Delegierten im Haus des Handwerks Esslingen in ihr Amt gewählt.

Als Kreishandwerksmeister wurde Karl Boßler, Kraftfahrzeug­elektrikermeister aus Dettingen, in seinem Amt einstimmig bestätigt. Seine beiden Stellvertreter sind Volker Zeller, Elektroinstallateurmeister aus Esslingen, und Martin Weith, Schlossermeister aus Ostfildern, die ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden. Aus ihren Ämtern ausgeschieden sind die langjährigen Vorstandsmitglieder Konstantin Lepadusch aus Kirchheim sowie Karl-Heinz Neef aus Baltmannsweiler. Sie haben sich nicht mehr zur Wiederwahl gestellt und wurden von Kreishandwerksmeister Boßler für ihre Verdienste geehrt.

Die Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen ist die Dachorganisation von 14 Innungen im Landkreis Esslingen. Nachwuchs- und Fachkräftemangel, berufliche Aus- und Weiterbildung, Digitalisierung und Vertretung des landkreisweiten Handwerks sind Themenschwerpunkte der Kreishandwerkerschaft.pm

Anzeige