Kirchheimer Umland

Bürgermeister-Nationalelf kickt für die Katastrophenopfer

Michael Schlecht aus Lenningen und Sascha Krötz aus Schlierbach (2. und 3. von rechts, kniend) kicken beide in der Bürgermeister-Nationalmannschaft. Foto: pr

Schlierbach. Am morgigen Mittwoch findet auf Initiative des Nationalspielers Robin Koch ein Benefizturnier im Trierer Moselstadion für die von dem verheerenden Hochwasser betroffenen Regionen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen statt. Neben der Lotto-Elf und den DFB-Allstars nimmt auch die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister (DFNB) an dem Dreierturnier teil. Für die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister wird auch Sascha Krötz aus Schlierbach am Ball sein. Eigentlich hätte auch Lenningens Bürgermeister Michael Schlecht seine Kickstiefel geschnürt, ebenfalls Mitglied der Bügermeister-Nationalelf, aber er ist terminlich verhindert.

Mit ein Grund für die Befizaktion: Im September 2019 trug die DFNB-Mannschaft in Wittlich ein Freundschaftsspiel gegen eine Mannschaft der dort stationierten US-Streitkräfte aus, lernte die Gastfreundschaft der Region kennen und ist mehr als erschüttert über die fatalen Schäden durch das Hochwasser. „Wir alle hoffen, dass dieses Benefizturnier dazu beiträgt, dass noch viele Menschen für die in den Regionen betroffenen Menschen und Institutionen, die zum Teil alles verloren haben, spenden.“, sagt Bürgermeister Sascha Krötz.

Im Zuge des Turniers wird die DFNB auch eine Spende überreichen und hat hierfür mittlerweile über 70 000 Euro gesammelt. Ein Teil davon, nämlich 40 000 Euro, geht direkt an Wiederaufbaumaßnahmen in der Region Salmtal und der Rest in weitere Maßnahmen in den betroffenen Gebieten. Wer sich noch an der Aktion beteiligen möchte, kann eine Spende an die DFNB unter dem Stichwort „Hochwasserhilfe“ (IBAN: DE55 5095 1469 0011 2233 40) richten. Der Fernsehsender Sport 1 überträgt das Turnier live ab 20.30 Uhr. pm

Anzeige